Anzeige

Die Stimmen zum 21. Spieltag der Bundesliga

Weinzierl: "Meine Zukunft interessiert mich nicht"

10.02.2019 20:52
Markus Weinzierl beim VfB Stuttgart vor dem Aus?
Markus Weinzierl beim VfB Stuttgart vor dem Aus?

Am 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga haben die Fans wieder jede Menge spannende Duelle erlebt: Der BVB verspielte eine 3:0-Führung zuhause gegen die TSG Hoffenheim, Verfolger Gladbach zeitgleich patzte gegen Hertha BSC. Am Abend nutzte der FC Bayern den Dortmunder Patzer aus und siegte gegen den FC Schalke 04. Der VfB Stuttgart taumelt derweil der 2. Bundesliga entgegen. Die Stimmen.

Fortuna Düsseldorf - VfB Stuttgart 3:0

Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf): "Wir haben jetzt 25 Punkte. Damit würde man absteigen. Der Sieg gibt aber weiteres Selbstvertrauen."

Markus Weinzierl (Trainer VfB Stuttgart): "Wir sind natürlich enttäuscht. Wir haben die Zweikämpfe nicht so bestritten wie der Gegner. Bei den Gegentoren haben wir mitgeholfen. Der Gegner hat uns den Schneid abgekauft. Wir haben eine schwierige Situation und strotzen nicht vor Selbstvertrauen. Meine Zukunft interessiert mich nicht."

Ron-Robert Zieler (VfB Stuttgart): "Das war heute der Tiefpunkt. Gegen einen direkten Konkurrenten muss man sich mehr wehren."

Daniel Didavi (VfB Stuttgart): "Wir haben hochverdient verloren und müssen uns bei den Fans entschuldigen, die diese weite Strecke auf sich genommen haben. Eigentlich müssten wir ihnen das Geld zurückzahlen. Düsseldorf hat gezeigt, was notwendig ist, um aus dem Tabellenkeller herauszukommen. Genau das haben wir nicht gezeigt und mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Wir nehmen uns viel vor und trainieren sehr hart. Aber das bringt uns alles nichts, wenn wir diese Leistung nicht auf den Platz bringen. Wir müssen jetzt an uns glauben und Leistung zeigen, alles andere funktioniert nicht."

Werder Bremen - FC Augsburg 4:0

Florian Kohfeldt (Trainer Werder Bremen): "Wir hatten in der ersten Halbzeit auch etwas Glück. Nach vorne war es für mich eine starke Leistung der Augsburger in der ersten Hälfte. In der zweiten Halbzeit haben wir es ruhig und clever gemacht. Ich bin nach der sehr emotionalen Woche sehr zufrieden. Kompliment an meine Mannschaft."

Niklas Moisander (Werder Bremen): "Es war eine lange und ereignisreiche Woche. Ich freue mich, dass wir den Fans diesen Sieg schenken konnten und bin stolz, für diesen Verein zu spielen."

Kevin Möhwald (Werder Bremen): "Wir wollten den Grottenkick in Nürnberg hinter uns lassen. Das haben wir geschafft und heute verdient gewonnen."

Johannes Eggestein (Werder Bremen): "Es war nicht so einfach, wie es vielleicht aussah. Aber es war sehr schön, den Fans an so einem Tag etwas zurückgeben zu können. Wir haben ein gutes Spiel gemacht und in der Höhe verdient gewonnen."

Milot Rashica (Werder Bremen): "Das war eine großartige Woche mit Dortmund und dem wichtigen Sieg heute. Wir sind gut gestartet, haben früh getroffen und dann nachgelegt. Wir haben das Spiel kontrolliert. Daran arbeiten wir in jedem Training."

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Werder hatte mit seinen Torschüssen eine sensationelle Ausbeute in der ersten Hälfte, wir haben vier Schüsse aufs Tor bekommen und drei waren drin. Die Frage ist aber immer auch, wie man es verteidigt. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr so präsent, dass wir uns Torchancen herausgespielt hätten. Wir haben verdient verloren, vielleicht war das Ergebnis etwas zu hoch."

Michael Gregoritsch (FC Augsburg): "Die ersten drei Tore fallen nach eigenen Fehlern und trotzdem haben wir vor der Halbzeit noch die Chance wieder ranzukommen, nutzen unsere Möglichkeiten aber auch nicht. Wir haben es über die gesamte Spielzeit nicht geschafft, aus unserem Ballbesitz Kapital zu schlagen."

Gregor Kobel (FC Augsburg): "Wir waren nicht clever bei unseren Gegentoren. Außer den Toren musste ich nur eine weitere Möglichkeit abwehren. Der Doppelschlag war bitter und so etwas wie die Vorentscheidung. Vor allem weil wir es danach nicht geschafft haben, unsere großen Möglichkeiten zum Anschluss zu verwerten. Wir müssen jetzt den Kopf hoch nehmen, einige Kleinigkeiten wieder besser machen."

Reece Oxford (FC Augsburg): "Wir sind zunächst schwer reingekommen und Bremen war in der ersten Halbzeit besser, weil sie ihre Chancen genutzt haben. Aber auch da hatten wir große Möglichkeiten, um Tore zu erzielen. Wir haben auf das 1:3 gedrückt, aber unsere Chancen nicht gemacht."

Fredrik Jensen (FC Augsburg): "Wir wollten den dritten Sieg im dritten Spiel in dieser Woche, gehen aber jetzt mit einem 0:4 nach Hause. Nach drei Gegentoren in 30 Minuten war es schwer zurückzukommen, aber das 1:3 oder auch 1:2 wäre noch vor der Pause drin gewesen. So wurde es dann nach dem Wechsel noch schwerer."


Bayern München - Schalke 04 3:1

Niko Kovac (Trainer FC Bayern München) ...

... zum Spiel: "In der ersten Halbzeit haben wir es gut gemacht, in der zweiten hat man aber phasenweise das Pokalspiel noch gemerkt. Das hat man auch in Dortmund gesehen, daher waren wir vorgewarnt. Der Sieg war verdient, auch in der Höhe."

... zu den Gegentoren: "Mein Bart wird immer grauer. Wir erklären und predigen es im Training immer wieder. Das eine ist, was wir erzählen, dann zeigen wir es, wir lassen es trainieren, aber das schwerste ist der vierte Schritt, es im Spiel umsetzen. Man muss auch mal ein taktisches Foul ziehen, wenn man den Ball nicht erobern kann."

... zu Liverpool: "Jedes Spiel ist anders. Wenn ich mir die Spiele von Liverpool in den letzten Wochen anschaue, habe ich auch einiges gesehen, das man normalerweise vom FC Liverpool nicht erwartet."

Domenico Tedesco (Trainer FC Schalke 04) ...

... zum Spiel: "In Summe ist es eine verdiente Niederlage. Zu Beginn haben wir die Seiten nicht zu bekommen, wir waren zu passiv. Bayern hatte zahlreiche Chancen. Wir machen glücklich das 1:1, zwei Minuten später entsteht durch einen Fehler das 2:1. In der Halbzeit haben wir uns nochmal aufgebäumt und kriegen in unserer besten Phase das dritte Tor."

... zur Auswechslung von Sebastian Rudy vor der Pause: "Wir wollten einen aggressiveren Sechser mit Omar Mascarell, das hat den Ausschlag gemacht. Die Begründung ist nicht, dass Basti schlecht war, sondern es war eine individualtaktische Entscheidung. Wir sind zu tief geworden, das wollten wir nicht."

Serge Gnabry (FC Bayern München) ...

... zu seiner Form: "Für mich persönlich war es eine super Woche, für Bayern auch. Der Pokal war wichtig, heute die drei Punkte, das gibt uns Selbstvertrauen."

... zu seinem Torjubel: "Der kommt aus der NBA, James Harden hat das so gemacht, das ist auch ein Tribut an Steph Curry, der dort der Chefkoch ist."

... zur Frage, ob er der Robben-Erbe werden kann: "Er ist eine Größe, was er die letzten zehn Jahre abgeliefert, gemeinsam mit Franck auf der anderen Seite, da muss man erstmal hinkommen. Ich freue mich, bei Bayern zu spielen. Ich habe noch keinen linken Fuß wie Arjen, ich hoffe, der kommt irgendwann noch."

... zur Bedeutung des Sieges nach Dortmunds Patzer: "Wir wussten natürlich, worum es geht. Wir müssen jedes Spiel gewinnen, um noch eine Chance zu haben, egal, was Dortmund macht."

Leon Goretzka (FC Bayern München) ...

... zum Dortmunder Remis: "Nach dem 3:0 haben nicht mehr allzu viele daran geglaubt, dass Dortmund Punkte lässt. Aber es war eine gute Vorlage für uns, die wir nutzen konnten."

... zur Leistung der Mannschaft: "Wir haben sehr früh gut Druck gemacht, sind gut ins Spiel gekommen und haben die Schalker Fehler gut ausgenutzt. Klar haben wir wieder mal ein paar Torchancen zu viel zugelassen, am Ende war es aber ein verdienter Sieg."

Bastian Oczipka (FC Schalke 04) ...

... zum Spiel: "Wir waren schon dran gewesen, hatten die eine oder andere Chance zum 2:2. Aber wenn du die Tore so kassierst wie wir, ist es egal gegen wen, du kassierst die Tore. Das ist zu billig. Nach dem 1:1 waren wir eigentlich dran, eine Minute später klingelt es wieder nach einem fatalen Fehler."

... zu Sebastian Rudy: "So ist der Sport, mal läuft es besser, mal schlechter. Es ist sicher bitter für ihn an alter Wirkungsstätte. Er ist charakterlich ein einwandfreier Junge, wir kriegen ihn schon wieder hin."

... zum Schalker Torschützen Ahmed Kutucu: "Seitdem er bei uns ist, zeigt er diese Unbekümmertheit, auch im Training. Auch im Pokal hat er schon sein Tor gemacht, jetzt wieder. Wir hoffen, dass er den Weg so weitergeht."


Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC 0:3

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir waren 25 Minuten gut im Spiel. In dieser Phase müssen wir das Tor machen. Das haben wir verpasst. Nach dem 0:1 hat man die Ungeduld gespürt. Wir waren nicht so konzentriert. Die Niederlage ist absolut verdient."

Pál Dárdai (Trainer Hertha BSC): "Wir haben gut und konzentriert verteidigt. Wir hatten in der zweiten Halbzeit bei Kontern viele Torchancen. Wenn wir eine gute Tagesform haben, dann können wir alle schlagen. Der Sieg war verdient. Respekt an die Jungs."


RB Leipzig - Eintracht Frankfurt 0:0

Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig): "Es war das erwartet intensive Spiel von beiden Mannschaften. Aufgrund der zweiten Halbzeit mit der Fülle an Chancen fühlt sich das Ergebnis etwas mau an, aber ich kann den Spielern nicht einmal einen Vorwurf machen. Das Quäntchen Glück hat gefehlt. Mit der Leistung bin ich sehr zufrieden, mit dem Ergebnis nicht."

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): "Beide Mannschaften spielen immer mit hohem Tempo nach vorne, aber die Leipziger hatten deutlich mehr Torchancen. Unsere Leistung hat mir nicht gefallen, weil wir uns vorne überhaupt nicht durchsetzen konnten. Natürlich haben wir zu viele lange Bälle gespielt, aber wir wollten Leipzigs erste Pressinglinie überspielen."


Hannover 96 - 1. FC Nürnberg 2:0

Thomas Doll (Trainer Hannover 96): "Es war klar, dass wir keinen Champagner-Fußball sehen werden. Nach dem Platzverweis haben wir lange gebraucht, um Ruhe reinzubekommen, hatten viele Ballverluste. Wenn man dann Elf gegen Zehn spielt, hat man auch den nötigen Raum. Wir haben ein Zeichen gesetzt, dass wir noch leben. Das ist ein kleiner, guter Anfang."

Michael Köllner (Trainer 1. FC Nürnberg): "Wir haben nach zehn Minuten eine harte Rote Karte hinnehmen müssen, das beeinflusst das Spiel natürlich. Trotz Unterzahl hatten wir zwei Riesenchancen, da müssen wir in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit haben wir versucht, alles dagegenzustemmen. Hintenraus hat die Mannschaft alles investiert, so bleibt aber ein bitteres 0:2."


SC Freiburg - VfL Wolfsburg 3:3

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "So ist Fußball. So ist er gut. So ist er toll. Es ist toll, dass wir dreimal zurückgekommen sind. Wenn wir 4:3 gewonnen hätten, hätte die Balance nicht so gestimmt."

Bruno Labbadia (Trainer VfL Wolfsburg): "Das Fazit fällt heute nicht leicht. Das war auf jeden Fall Werbung für den Fußball. Solche Spiele sind der Grund, warum ich Fußball so liebe."


Borussia Dortmund - TSG Hoffenheim 3:3

Edin Terzic (Co-Trainer Borussia Dortmund): "Kein WhatsApp oder Twitter - wir haben altmodisch mit Lucien Favre telefoniert. Lucien hat die Ansprache im Hotel gehalten. Während des Spiels hatten wir regelmäßig Kontakt."

Manfred Stefes (Co-Trainer Borussia Dortmund) ...

... zum Spiel: "Es ist extrem bitter. 75 Minuten haben wir ein tolles Spiel gemacht, 3:0 geführt und die Chance zum 4:0 gehabt. Dann noch unentschieden zu spielen, ist sehr bitter. Wir haben die Tore einfach naiv verteidigt und leider die entscheidenden Duelle verloren."

... zum Kontakt mit Favre: "Wir hatten Kontakt und haben Kontakt gehalten. Wir haben eben kurz telefoniert, er ist enttäuscht wie wir alle. Aber wir haben einen Punkt, manchmal muss man sagen, ein Punkt ist ein Punkt."

Julian Nagelsmann (Trainer TSG Hoffenheim): "In der zweiten Halbzeit haben wir sehr hoch verteidigt und immer an unsere Chance geglaubt. Wir hätten auch fünf oder sechs Tore machen können und deswegen geht der Punkt am Ende absolut in Ordnung."

Mario Götze (Torschütze Borussia Dortmund) ...

... zum Spiel: "Wenn man zu Hause 3:0 führt gegen so einen guten Gegner wie Hoffenheim und dann noch 3:3 spielt, ist es sehr bitter. Das sollte uns nicht passieren. Wir haben lange nichts zugelassen, dann lief es einfach bitter."

... zum Fehlen von Trainer Lucien Favre: "Natürlich ist es bitter, wenn der Trainer fehlt. Nichtsdestotrotz haben wir 3:0 geführt, das müssen wir einfach zu Ende spielen."

... zu seiner eigenen Situation: "Für mich persönlich ist es heute gut gelaufen, aber ich hätte gerne heute gewonnen. Natürlich ist es schön, den Lauf zu haben, aber wir müssen die drei Punkte holen."

Florian Grillitsch (TSG 1899 Hoffenheim): "Daran sieht man, dass man nie aufhören sollte, zu glauben. Wir haben gespürt, dass noch etwas drin ist. Zum Glück ist es so für uns gelaufen. Am Ende ist Dortmund bei Standardsituationen immer gefährlich, aber wir haben das gut verteidigt."

Ermin Bicakcic (TSG 1899 Hoffenheim): "Es spricht für die Moral der Mannschaft. Natürlich kann mir keiner erzählen, dass es nach dem 0:3 beim Tabellenführer keine Momente gab, die nicht einfach waren. Aber individuell haben wir das sehr gut gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir eine andere Mentalität auf den Platz gebracht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund22156154:233151
2Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern22153450:262448
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach22134542:222043
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig22125541:192241
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen22113839:32736
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg22105735:30535
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt2297641:281334
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim2289544:321233
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSC2288635:32332
10Werder BremenWerder BremenSV Werder2287737:33431
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 052276923:36-1327
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf22741125:41-1625
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg2259829:37-824
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0422651125:32-723
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg22461231:40-918
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart22431518:50-3215
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9622351420:47-2714
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg22271317:46-2913
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige