Anzeige

"Einstellung war sensationell"

HSV-Sportvorstand Ralf Becker huldigt Fiete Arp

06.02.2019 15:09
Jann-Fiete Arp steht beim HSV bis 2020 unter Vertrag
© getty, Cathrin Mueller
Jann-Fiete Arp steht beim HSV bis 2020 unter Vertrag

Durch die Ausfälle von Pierre-Michel Lasogga und Hee-Chan Hwang rückte Jann-Fiete Arp beim Pokal-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg wieder in die Sturmspitze des Hamburger SV. Dank eines couragierten Auftritts erntete das HSV-Juwel im Anschluss Lob von Sportvorstand Ralf Becker.

"Er war total engagiert, zu 100 Prozent. Er hatte vorher natürlich nicht so viele Spiele", wird der 48-Jährige bei der "MOPO" zitiert: "Aber was kann man von einem Spieler verlangen? Man kann verlangen, dass sich ein Spieler reinhaut und alles gibt. Und Fiete hat wirklich vorbildlich gekämpft und gearbeitet."

In der laufenden Saison kam Arp beim HSV zumeist nur zu Kurzeinsätzen. Darüber hinaus musste der 19-Jährige oft auf den Flügel ausweichen. Auch deshalb gelang dem gelernten Angreifer in dieser Zweitliga-Saison in elf Spielen noch kein einziger Treffer.

Doch Becker ist überzeugt: "Er wird über dieses Spiel jetzt wachsen und in Zukunft auch wieder ein Tor schießen. Von der Einstellung war das sensationell."

Die nächste Chance dazu hat Arp im Heimspiel gegen Dynamo Dresden (Montag, ab 20:30 Uhr im LIVE-Ticker).

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DFB-Pokal DFB-Pokal
Anzeige
1. Runde
12.09.2020
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
0
Schleswig-Holstein
VfL Osnabrück
0
Niedersachsen 1
Niedersachsen 1
0
Niedersachsen 1
1. FSV Mainz 05
0
Thüringen
Thüringen
0
Thüringen
Werder Bremen
0
Mittelrhein
Mittelrhein
0
Mittelrhein
Bayern München
0
Niedersachsen 2
Niedersachsen 2
0
Niedersachsen 2
FC Augsburg
0
Südbaden
Südbaden
0
Südbaden
Holstein Kiel
0
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
0
Mecklenburg-Vorpommern
VfB Stuttgart
0
Württemberg
Württemberg
0
Württemberg
Erzgebirge Aue
0
Rheinland
Rheinland
0
Rheinland
VfL Bochum
0
Brandenburg
Brandenburg
0
Brandenburg
VfL Wolfsburg
0
Saarland
Saarland
0
Saarland
FC St. Pauli
0
Westfalen 2
Westfalen 2
0
Westfalen 2
SpVgg Greuther Fürth
0
Niederrhein
Niederrhein
0
Niederrhein
Arminia Bielefeld
0
Bayern 2
Bayern 2
0
Bayern 2
FC Schalke 04
0
Westfalen 1
Westfalen 1
0
Westfalen 1
SC Paderborn 07
0
Anzeige