Anzeige

DHB bewirbt sich um WM-Turniere

05.02.2019 10:52
DHB bewirbt sich um Turniere für 2022 und 2023
© DEUTSCHER HOCKEY-BUND/DEUTSCHER HOCKEY-BUND/DEUTSCHER HOCKEY-BUND/
DHB bewirbt sich um Turniere für 2022 und 2023

Der Deutsche Hockey-Bund hat sich um die Austragung der kommenden WM-Endrunden für Männer und Frauen beworben. Das gab der Weltverband FIH bekannt. Der DHB gehört zu insgesamt sechs Verbänden, die ihre Unterlagen bis zum Ende der Frist am 31. Januar eingereicht haben.

Alle Kandidaten mussten sich für einen von zwei möglichen Terminen entscheiden. Der DHB wählte das Zeitfenster vom 1. bis 17. Juli 2022, das zweite erstreckt sich vom 13. bis 29. Januar 2023.

Neben Deutschland haben sich Australien, Indien, Malaysia, Neuseeland und Spanien beworben. Die DHB-Konkurrenten für 2022 sind Malaysia und Spanien. Beide wollen nur das Männer-Turnier ausrichten, der DHB die Männer- oder Frauen-WM. Die Entscheidung über die Gastgeber fällt im Juni.

Die Bewerbungen im Überblick:

2022: Deutschland (Männer oder Frauen), Malaysia (Männer), Spanien (Männer)

2023: Australien (Frauen), Indien (Männer oder Frauen), Neuseeland (Frauen)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige