Anzeige

Leihe zum FC Fulham endet vorzeitig

Darum kehrt Schürrle im Sommer zurück zum BVB

03.04.2019 08:02
André Schürrle kehrt vom BVB zurück zum FC Fulham
© getty, Alex Livesey
André Schürrle kehrt vom BVB zurück zum FC Fulham

Leihspieler André Schürrle muss im kommenden Sommer vorzeitig vom FC Fulham zu Borussia Dortmund zurückkehren.

"Meine Ausleihe würde beim Abstieg enden. Der Vertrag in Dortmund würde wieder aktiv", bestätigte Schürrle bereits im Februar in einem Interview mit dem "kicker".

Dieser Fall trat am Dienstag ein. Durch die 1:4-Niederlage gegen FC Watford am 33. Spieltag haben die Londoner bei 16 Punkten Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze keine Chance mehr auf den Klassenverbleib. Eigentlich sollt das Gastspiel von Schürrle bei Fulham bis 2020 dauern.

Über eine mögliche Zukunft beim BVB unter Trainer Lucien Favre, der vor der Saison keine Verwendung mehr für Schürrle hatte, dachte der 28-Jährige im Frühjahr noch nicht nach. "Das ist noch zu weit weg. Meine ganze Konzentration gilt der Aufgabe hier", sagte der Weltmeister von 2014 damals.

Dauerhaft kann sich der Angreifer nicht für die Herausforderung bei einem Kellerkind motivieren. "Natürlich ist es nicht mein Anspruch, auch mit Blick auf meine Qualitäten und meine bisherige Karriere, in England gegen den Abstieg zu spielen."

Schürrle erklärte, er würde "die Entscheidung, hierher zu gehen, dennoch wieder so treffen, weil ich merke, dass sie mir guttut: die regelmäßige Spielzeit, dass ich wichtig bin. Diese Wertschätzung spüre ich auch von den Fans."

Die aktuelle Saison in der Hauptstadt Großbritanniens sei "ein ganz wichtiges Jahr, um mich wieder zu finden und zu schauen, wo der Weg hingeht", ergänzte Schürrle.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige