Anzeige

Tischtennis-Bundestrainer: "Wir sind keine Sportnation"

04.02.2019 11:23
Jörg Roßkopf (r.) bemängelt die deutsche Tischtennis-Förderung
Jörg Roßkopf (r.) bemängelt die deutsche Tischtennis-Förderung

Der deutsche Tischtennis-Bundestrainer Jörg Roßkopf hat den seiner Meinung nach mangelnden Stellenwert des Trainerberufs in Deutschland kritisiert.

"Vergleicht man unsere Möglichkeiten mit denen Asiens, dann sind wir keine Sportnation", sagte der frühere Doppel-Weltmeister den Zeitungen der "Funke Mediengruppe". Als Beispiel nannte er die Förderung des japanischen Wunderkinds Tomokazu Harimoto, der mit 15 Jahren schon auf Platz vier der Tischtennis-Weltrangliste steht.

"Für ihn wird für zwei Turniere so viel Geld zur Verfügung gestellt, wie ich für das ganze Jahr für meinen gesamten Kader zur Verfügung habe", sagte Roßkopf.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige