Anzeige

Lob für Ex-Dortmunder Sebastian Rode

Bobic glaubt an Durchbruch von Wolf beim BVB

01.02.2019 11:47
Marius Wolf wechselte im Sommer von Eintracht Frankfurt zum BVB
Marius Wolf wechselte im Sommer von Eintracht Frankfurt zum BVB

Sportvorstand Fredi Bobic von Eintracht Frankfurt traut seinem früheren Schützling Marius Wolf trotz schwieriger erster Monate den Durchbruch bei Borussia Dortmund durch.

"Marius hat großes Talent. Das hat er bei uns in eineinhalb Jahren bewiesen. Aber er ist ein junger Spieler, auf mehreren Positionen einsetzbar, der noch längst nicht fertig ist", sagte Bobic gegenüber "Funke Sport".

Wolf habe beim BVB einen guten Start gehabt, sei dann aber verletzungsbedingt ins Hintertreffen geraten, erklärte Bobic. "Nun muss er sich in einer funktionierenden und vor allem sehr erfolgreichen Mannschaft hinten anstellen."

Wolf wechselte im Sommer für fünf Millionen Euro von Frankfurt nach Dortmund, kam zuletzt unter Trainer Lucien Favre aber nicht mehr zum Zug.

Bobic lobte auch Sebastian Rode, der bis Saisonende vom BVB an die Eintracht ausgeliehen ist. "Er bringt das ein, auf und außerhalb des Feldes, was wir erwartet haben. Er hat Führungsqualität und vom ersten Tag an hat er diese in den Kader eingebracht." Rode sei für die Hessen "auf jeden Fall sowohl sportlich als auch menschlich ein Gewinn", sagte Bobic.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern30224479:295070
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund30216372:363669
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig30187557:233461
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt30158758:352353
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach30156949:371251
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim301311665:412450
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen301531253:48548
8Werder BremenWerder BremenSV Werder301210852:421046
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg301371048:45346
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf301141540:59-1937
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC30991241:48-736
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05301061437:51-1436
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg307111239:54-1532
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg30871546:55-931
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0430761732:52-2027
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart30561927:67-4021
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg30391824:56-3218
18Hannover 96Hannover 96Hannover 9630362125:66-4115
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige