Anzeige

Favre vor kompliziertem Defensiv-Puzzle

Sorgen beim BVB: Favre bestätigt Probleme bei Piszczek

31.01.2019 13:19
Lukasz Piszczek könnte dem BVB gegen Eintracht Frankfurt fehlen
© getty, Maja Hitij
Lukasz Piszczek könnte dem BVB gegen Eintracht Frankfurt fehlen

Vor dem wichtigen Gastspiel bei Eintracht Frankfurt droht Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund ein erneuter Rückschlag. Mit Lukasz Piszczek könnte die nächste Stütze des BVB ausfallen.

Der Pole hat sich im Training verletzt, sein Einsatz gegen die offensivstarke Eintracht ist zumindest fraglich. "Er ist falsch aufgekommen und hat ein paar Probleme. Ich kann heute noch nicht sagen, ob er am Samstag spielen wird!", erklärte Lucien Favre in der Spieltagskonferenz am Donnerstagmittag.

Das ohnehin komplizierte Abwehr-Puzzle könnte für den BVB-Coach also zu einer noch größeren Herausforderung werden.

Mit Manuel Akanji (Hüftverletzung), Dan-Axel Zagadou (Mittelfußprellung) fällt die lange gesetzte Innenverteidigung seit Wochen aus, zur Entlastung kauften die Borussen im Winter den jungen Argentinier Leonardo Balerdi, der sich bei der U20-Südamerikameisterschaft allerdings unlängst eine Gesichtsverletzung zuzog und nun ebenfalls pausieren muss.

Personaldecke des BVB ist dünn

Zuletzt schickte Favre Mittelfeldstratege Julian Weigl an der Seite von Abdou Diallo in der Innenverteidigung ins Rennen, auf den Außen agierten Achraf Hakimi (links) und Lukasz Piszczek (rechts). Sollte Piszczek gegen die SGE ausfallen, wird Hakimi wohl auf rechts rücken und Marcel Schmelzer links auflaufen. 

Die Personaldecke wäre dann allerdings bedenklich dünn. Für die Abwehrmitte bliebe noch Ömer Toprak, als Außenverteidiger lediglich Jeremy Toljan, der unter Favre noch keine Minute auf dem Rasen stand. Der 24-Jährige soll zudem kurz vor einem Wechsel zu Celtic Glasgow stehen.

Besonders bitter: Piszczek bestritt in der laufenden Saison 21 Partien, war schon an sechs Toren beteiligt und gehörte in den vergangenen Partien zu den Stützen des Teams.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige