Anzeige

Spektakel auf der Ostalb: Remis zwischen Heidenheim und Kiel

30.01.2019 22:23
Heidenheims Timo Beermann trifft ins eigene Tor
© FIRO/FIRO/SID/
Heidenheims Timo Beermann trifft ins eigene Tor

Holstein Kiel und der 1. FC Heidenheim haben im direkten Duell den Anschluss zum Spitzentrio in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Heidenheim und Kiel trennten sich am 19. Spieltag 2:2 (2:1) und bleiben mit jeweils 31 Punkten hinter Union Berlin auf den Tabellenplätzen fünf und sechs.

Vor 9.000 Zuschauern in Heidenheim erzielte Jonas Meffert (4.) nach einem Eckball per Kopf den Führungstreffer für die Gäste, bei seinem Torjubel hielt er ein Trikot des verletzten Kapitäns David Kinsombi hoch. Nur drei Minuten später traf Heidenheims Top-Torjäger Robert Glatzel mit seinem neunten Saisontreffer zum Ausgleich. Denis Thomalla erhöhte noch vor der Pause (37.) für die Gastgeber. Durch ein Eigentor durch Timo Beermann (81.) retteten die Kieler das Unentschieden.

Die Heidenheimer, die ohne Kapitän Marc Schnatterer begannen, fanden nach dem frühen Rückstand besser in die Partie und kamen über Konter zu Torchancen. Die Kieler hatten nach dem Rückstand Probleme, Lücken in der Defensive der Gastgeber zu finden. Nach einer Flanke von Kingsley Schindler landet der missglückte Klärungsversuch von Timo Beermann vor dem einschussbereiten Janni Serra im eigenen Netz.


Stenogramm:

Aufstellungen: 

Heidenheim: Kevin Müller - Busch, Mainka, Beermann, Theuerkauf - Andrich, Dorsch - Skarke (72. Multhaup), Thiel (61. Schnatterer) - Thomalla (83. Patrick Schmidt), Glatzel. - Trainer: Frank Schmidt

Kiel: Kronholm - Dehm, Dominik Schmidt (76. Thesker), Wahl, van den Bergh - Meffert (68. Benes) - Schindler, Karazor, Mühling, Honsak (62. Evina) - Serra. - Trainer: Walter

Tore: 0:1 Meffert (4.), 1:1 Glatzel (7.), 2:1 Thomalla (14.), 2:2 Beermann (81., Eigentor)

Torschüsse: 6:10

Ecken: 1:9

Ballbesitz: 32:68 %

Zweikämpfe: 68:78

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Videos

Anzeige