Anzeige

Handballer erleben Social-Media-Boom bei WM

30.01.2019 11:42
Die deutschen Stars sind bei der WM Vierter geworden
© getty, Martin Rose
Die deutschen Stars sind bei der WM Vierter geworden

Die deutschen Handballer haben während der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark auch online viele neue Fans gewonnen. Im Durchschnitt konnten die Spieler die Anzahl ihrer Instagram-Follower mit einem Plus von rund 19.000 Abonnenten um 99 Prozent steigern. Das ergab eine Analyse von "Wettbasis", der Informationsplattform für Sportwetten.

Spitzenreiter der deutschen Auswahl bleibt Uwe Gensheimer mit rund 203.000 Abonnenten, das Profil des Nationalmannschafts-Kapitäns wuchs um 39 Prozent.

Den größten Zuwachs verzeichnete Linksaußen Matthias Musche von SC Magdeburg, seine Followerzahl stieg von 6976 auf 25.999 (273 Prozent). Auch Torhüter Silvio Heinevetter (Füchse Berlin/213 Prozent) und Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten/211 Prozent) konnten ihren Bekanntheitsgrad auf Instagram deutlich steigern.

Für die Analyse wurden die Follower-Zahlen der Instagram-Profile der Spieler von Dänemark, Deutschland, Frankreich, Kroatien, Norwegen, Schweden und Spanien betrachtet. Stichtage für die Datenerhebung waren der 9. Januar sowie der 28. Januar.

Gemessen an der Gesamtzahl der Instagram-Follower behält die französische Mannschaft den ersten Platz - 1.087.000 Follower vereint sie auf ihren Instagram-Accounts. Die deutschen Spieler konnten sich im Vergleich zur vorherigen Analyse um einen Platz verbessern: Mit 765.000 Followern liegen sie vor dem Weltmeister Dänemark (618.000).

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige