Anzeige

Königsblaue lassen Spanier nicht ziehen

Wechsel geplatzt: Mascarell nicht von Schalke zum VfB

29.01.2019 13:15
Schalkes Mascarell darf nicht nach Stuttgart wechseln
© getty, Maja Hitij
Schalkes Mascarell darf nicht nach Stuttgart wechseln

Der Wechsel von Omar Mascarell zum Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart ist geplatzt. Der Mittelfeldmann erhält von seinem derzeitigen Klub FC Schalke 04 keine Freigabe, hieß es in einem Medienbericht. 

Laut Informationen des Fachblatts "kicker" haben die Königsblauen einem Verkauf des 25-Jährigen eine Absage erteilt, nachdem sich bei S04 die Verletzungssorgen im Kader zuletzt erneut verschärft hatten.

Beim 2:2-Unentschieden bei Hertha BSC verletzten sich am vergangenen Freitag Alessandro Schöpf und Benjamin Stambouli, sodass die Personalnot auf Schalke noch einmal größer wurde.

Seit seinem Wechsel von Eintracht Frankfurt zum FC Schalke 04 hat Mascarell wettbewerbsübergreifend erst sieben Pflichtspiele absolviert. Der VfB Stuttgart wollte ihn aufgrund seiner Robustheit und Zweikampfstärke unbedingt für die Rückrunde verpflichten. 

Bankdrücker Mascarell unzufrieden beim FC Schalke

Auch der Spanier selbst soll einem Wechsel an den Neckar nicht abgeneigt gewesen sein, war er aufgrund seiner geringen Einsatzzeiten zuletzt sehr unzufrieden mit seiner Rolle auf Schalke. 

Schieben die Gelsenkirchener einem Transfer des einstigen Real-Madrid-Talents nun einen Riegel vor, muss sich der VfB Stuttgart wieder anderweitig umschauen, um noch eine Verstärkung für den Abstiegskampf in der Bundesliga zu erhalten.

Bisher haben sich die Schwaben in der Winter-Transferperiode schon die Dienste von Ozan Kabak (Galatasaray), Steven Zuber (Hoffenheim) und Alexander Esswein (Hertha BSC) gesichert. 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige