Anzeige

Folgt nach Balerdi das nächste Argentinien-Juwel?

Medien: BVB nimmt "neuen Messi" ins Visier

28.01.2019 15:09
Pedro De la Vega ist offenbar ein Thema beim BVB
© getty, Marcelo Endelli
Pedro De la Vega ist offenbar ein Thema beim BVB

Mit Leonardo Balerdi hat Borussia Dortmund vor Kurzem ein argentinisches Juwel unter Vertrag genommen. Nun buhlen die BVB-Verantwortlichen offenbar um einen weiteren Gaucho-Youngster.

Wie das Portal "Don Balon" berichtet, beobachtet der BVB die Entwicklung von Flügelflitzer Pedro De la Vega ganz genau.

Der 17-Jährige spielt seit dieser Saison bei den Profis von CA Lanús in seiner argentinischen Heimat. Trotz seines jungen Alters kommt De la Vega bereits auf neun Einsätze in der Primera División, der höchsten argentinischen Spielklasse.

Der Argentinier gilt als besonders schnell und dennoch ballsicher. De la Vega kann sowohl auf dem linken als auch auf dem rechten Flügel spielen.

Auch in der U20-Nationalmannschaft ist der Youngster bereits eine feste Größe. Aktuell läuft er gemeinsam mit Balerdi bei der Südamerika-Meisterschaft der U20-Junioren in Chile auf. Dabei stand De la Vega in allen vier Spielen auf dem Platz und verbuchte eine Vorlage.

Doch das Talent des Angreifers ist offenbar nicht nur dem BVB aufgefallen. Neben der Borussia sollen auch Real Madrid, der FC Liverpool und Juventus Turin ihre Fühler nach De la Vega ausgestreckt haben.

Gerade den Spaniern wird großes Interesse nachgesagt. Verantwortliche der Königlichen sollen bereits erste Gespräche mit De la Vegas Klub geführt haben. 

Lanús fordert angeblich 25 Millionen Euro für ihr Juwel, das in Argentinien auch als "neuer Messi" bezeichnet wird.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige