Anzeige

Kleines Handball-Finale sorgt für Spitzenquote

28.01.2019 10:10
Deutschland hatte im Spiel um Platz 3 bei der Handball-WM das Nachsehen gegen Frankreich
© getty, Martin Rose
Deutschland hatte im Spiel um Platz 3 bei der Handball-WM das Nachsehen gegen Frankreich

Die deutschen Handballer haben im ZDF zum Abschluss der WM noch einmal einen Tagessieg errungen. Die 25:26-Niederlage der Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop im Spiel um Bronze gegen den entthronten Titelverteidiger Frankreich verfolgten im Zweiten 6,76 Millionen Zuschauer. Dies war der höchste Tageswert für den Sender. Der Marktanteil (MA) betrug 31,6 Prozent.

An die Topquote bei der Heim-WM kam dieses Spiel allerdings nicht heran. Das Halbfinal-Aus gegen Norwegen (25:31) hatte am vergangenen Freitag im Schnitt 11,91 Millionen Fans vor die Fernseher gelockt. Die ARD erzielte damit zur besten Sendezeit einen Marktanteil von 35,0 Prozent.

Am Sport-Sonntag durften sich die "Mainzelmänner" aber auch noch über weitere Topwerte freuen. Laura Dahlmeiers Biathlon-Triumph im Massenstartrennen von Antholz erlebten 5,58 Millionen Zuschauer live mit (MA: 32,5 Prozent), Die Siegfahrt von Josef Ferstl im Super-G von Kitzbühel sahen 4,75 Millionen (22,4) und den sechsten WM-Erfolg von Rodler Felix Loch 4,24 Millionen (24,1).

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige