Anzeige

"Bedauerlich": THW-Kiel-Talent verletzt sich bei der WM

24.01.2019 18:02
Der für den THW Kiel spielende Isländer Gisli Thorgeir Kristjansson (l.) überzeugte bei der WM im Spiel gegen Deutschland
© dpa
Der für den THW Kiel spielende Isländer Gisli Thorgeir Kristjansson (l.) überzeugte bei der WM im Spiel gegen Deutschland

Handball-Rekordmeister THW Kiel muss auf unbestimmte Zeit auf sein isländisches Talent Gisli Thorgeir Kristjansson verzichten.

Der 19 Jahre alte Rückraumspieler wird in seiner Heimat an der Schulter operiert, wie der Klub mitteilte.

Kristjansson hatte sich im letzten WM-Hauptrundenspiel der Isländer in Köln gegen Brasilien (29:32) die Verletzung zugezogen. Er hatte auch bei der 19:24-Niederlage gegen die deutsche Mannschaft gespielt und überzeugt.

"Die Verletzung ist wirklich bedauerlich", so Viktor Szilagyi, Sportlicher Leiter des THW Kiel auf der Homepage des Vereins. "Gisli hat bei der WM phasenweise zeigen können, was in ihm steckt. Gerade angesichts seines jungen Alters ist es wichtig, dass jetzt schnellstmöglich Klarheit über die Schwere seiner Schulterverletzung herrscht und diese bestmöglich behandelt wird."

Wie lange Kristjansson möglicherweise ausfallen wird, wird sich erst nach der OP zeigen. "Im Anschluss wird Gisli nach Kiel zurückkehren, wo wir mit geeigneten Reha-Maßnahmen alles dafür tun werden, dass er schnellstmöglich wieder fit wird", erklärte Szilagyi.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige