Anzeige

Zuletzt 2014 im Halbfinale

Kvitova beendet Grand-Slam-Durstrecke

22.01.2019 11:38
Gewann glatt in zwei Sätzen: Petra Kvitova
© getty, Mark Kolbe
Gewann glatt in zwei Sätzen: Petra Kvitova

Die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova hat die Hoffnungen der Australier auf den ersten Heimsieg in Melbourne seit 41 Jahren gnadenlos zerstört.

Die 28 Jahre alte Tschechin gewann gegen Lokalmatadorin Ashleigh Barty nach nur 68 Minuten 6:1, 6:4 und zog zum zweiten Mal nach 2012 ins Halbfinale der Australian Open ein.

Dort trifft Kvitova am Donnerstag auf Danielle Collins (USA), die zwei Tage nach ihrem deutlichen Erfolg über Angelique Kerber gegen die Russin Anastasia Pavlyuchenkova 2:6, 7:5, 6:1 gewann. Zu Saisonbeginn in Brisbane hatte Kvitova das Duell mit Collins knapp in drei Sätzen gewonnen.

Beim Interview nach dem Erfolg über Barty kamen der Linkshänderin die Tränen. "Ich hätte mir nie vorstellen können, wieder in diesem Stadion gegen die Besten zu spielen", sagte Kvitova, die nach einem brutalen Überfall in ihrer eigenen Wohnung Ende 2016 schwer an der Schlaghand verletzt worden war.

Gegen Barty gelang ihr der zweite Sieg in diesem Jahr, im Finale des Vorbereitungsturniers in Sydney hatte sie sich erst im Tiebreak des dritten Satzes durchgesetzt. In Melbourne ist Kvitova noch ohne Satzverlust, in keinem Match gab sie mehr als fünf Spiele ab und stand länger als 69 Minuten auf dem Platz.

Ihr letztes Halbfinale bei den vier Majorturnieren hatte Kvitova 2014 bei ihrem zweiten Triumph in Wimbledon gespielt. 2011 hatte sie zum ersten Mal beim Saisonhöhepunkt in London triumphiert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige