Anzeige

Wechsel zu PAOK Saloniki

Stürmer Swiderski entscheidet sich gegen den VfB

20.01.2019 21:50
Der VfB Stuttgart sucht weiter nach Verstärkung
© getty, Alexander Hassenstein
Der VfB Stuttgart sucht weiter nach Verstärkung

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart such angesichts der schwierigen Rückrunde nach weiterer Verstärkung im Angriff. Allerdings kassierten die Schwaben auf dem Transfermarkt nun eine Absage.

Stürmer Karol Swiderski wird nicht ins Ländle, sondern zu PAOK Saloniki wechseln. Das gab der griechische Erstligist am Sonntag bekannt. Zuvor hatte der "kicker" den Polen mit einem Transfer zum VfB Stuttgart in Verbindung gebracht.

Der 21 Jahre alte Swiderski wechselt von Jagiellonia Bialystok zu PAOK und unterschreibt beim aktuellen Tabellenführer der Superleague einen Vertrag bis Sommer 2022.

Swiderski gilt als vielseitig einsetzbarer Angreifer, der in Stuttgart als Alternative für Mario Gomez gesehen wurde. Der VfB muss sich nun jedoch nach einem neuen Backup für den ehemaligen Nationalspieler umsehen.

Zuletzt hatte Stuttgarts Manager Michael Reschke öffentlich bestätigt, weiterhin auf der Suche nach Verstärkung zu sein. "Wir haben noch ein, zwei Ideen, die wir prüfen werden."

Jüngst hat der derzeitige Tabellensechzehnte der Bundesliga in der Verteidigung Zuwachs präsentiert: Ozan Kabak wechselte für rund zwölf Millionen Euro von Galatasaray zum VfB. Der junge Türke ist damit der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige