Anzeige

Hamburger Bosse beschäftigen sich mit Verkauf

HSV-Star Douglas Santos darf für 25 Millionen Euro gehen

18.01.2019 10:04
Douglas Santos darf den HSV offenbar verlassen
© getty, Stuart Franklin
Douglas Santos darf den HSV offenbar verlassen

Der brasilianische Außenverteidiger Douglas Santos darf den Hamburger SV für die stattliche Ablösesumme von 25 Millionen Euro verlassen. Das Management des HSV kommt dem 24-Jährigen mit der Freigabe für die neue Saison somit entgegen. Dies geht aus einem Bericht der "Bild" hervor.

Das große Ziel von Hamburgs Abwehr-Star Douglas Santos ist die Champions League. "Daran wird sich auch nichts ändern. Das ist das Größte für jeden Spieler", bestätigte er zuletzt gegenüber der "Hamburger Morgenpost". Ein baldiger Abschied aus der Hafenstadt scheint daher unausweichlich.

Für den Winter erteilten die Hamburger ihrem Stammspieler allerdings ein Wechselverbot. Im Sommer darf sich der Brasilianer allerdings nach einem neuen Verein umsehen.

"Ich finde es gut, wenn Spieler sich hohe Ziele setzen", sagte Sport-Vorstand Ralf Becker laut "Bild". "Und wenn sie eine große sportliche Perspektive haben, ist es beim HSV nun so, dass wir uns aus finanziellen Gründen mit einem Verkauf beschäftigen müssen."

Douglas Santos will mit HSV sprechen

Den winterlichen Transferriegel empfindet Santos als eine Art "Wertschätzung", wie er der "Hamburger Morgenpost" sagte. Im Sommer werde er schauen, wie es weitergeht. Das hängt natürlich auch vom möglichen Aufstieg ab. 

"Ich höre mir auf jeden Fall an, was der Verein mir zu sagen hat. Warum denn nicht? Ich fühle mich wohl, bin immer gesprächsbereit. Aber natürlich muss der HSV auch Verständnis für meine Situation und Ambitionen aufbringen. Am Ende werden wir entscheiden, was für beide Seiten das Beste ist."


Mehr dazu: Rekord-Minus: Muss der HSV seine Stars verkaufen?


Douglas Santos' Vertrag beim HSV läuft noch bis 2021. Für die Hamburger ist der Außenverteidiger in der laufenden Saison praktisch nicht zu ersetzen. Bei allen 18 Liga-Spielen der Hamburger stand erin der Startelf und glänzte unter anderem mit fünf Torvorlagen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige