Anzeige

Nach Warnung von DFB-Präsident Grindel

Kehl verteidigt Jugendarbeit des BVB

16.01.2019 14:32
Sebastian Kehl verteidigt die Jugendarbeit des BVB
© getty, Alexander Scheuber
Sebastian Kehl verteidigt die Jugendarbeit des BVB

Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung von Borussia Dortmund, hat auf die warnenden Worte von DFB-Präsident Reinhard Grindel zum Thema Jugendarbeit in Deutschland reagiert.

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball-Liga (DFL) in Frankfurt verteidigte Kehl die Nachwuchsabteilung des BVB. "Christian Pulisic ist schon in der Jugend nach Dortmund gekommen. Genauso wie Jacob Bruun Larsen. Mario Götze haben wir ausgebildet. Einige von unseren Spielern, die jetzt im Profikader sind, stammen aus der U23", so der Ex-Profi.

Grindel hatte zuvor vor ausbleibenden Erfolgen in der Nachwuchsarbeit des deutschen Fußballs gewarnt. "Wir spüren, dass wir in den Bereichen der U-Mannschaften und der Nachwuchsleistungszentren der Bundesliga Verbesserungen hinbekommen müssen", sagte der 57-Jährige. Es gebe "eine Entwicklung in Richtung Engländer, Spanier und Franzosen".

Diese Tendenz sieht auch Kehl. "Die Herausforderung ist richtig beschrieben. Viele junge Spieler aus Frankreich, aus England sind extrem gut ausgebildet, in jungen Jahren bereits. Das macht es uns in der Jugendarbeit sicher nicht einfach", erklärte der langjährige Kapitän des BVB.

Den Tabellenführer sieht der 38-Jährige im Meisterschaftsrennen trotz sechs Punkten Vorsprung auf den FC Bayern noch lange nicht im Ziel.

"Die Bayern werden noch mal angreifen. Vielleicht nicht nur die Bayern. Deswegen werden wir weiterhin unsere Hausaufgaben machen müssen", sagte Kehl. "Sechs Punkte sind nunmal gar nichts. Die Bayern sind heiß. Sie sind hochmotiviert. Wir sind gewappnet. Wir müssen weiterhin auf unserem Weg bleiben."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach751115:6916
2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg743010:4615
3Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern742120:81214
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig742115:7814
4SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg742115:7814
6FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 04742114:7714
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen742112:8414
8Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund733119:11812
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt732211:10111
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSC731312:12010
11Werder BremenWerder BremenSV Werder722312:16-48
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim72236:11-58
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0572057:17-106
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg71248:19-115
15Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf71159:14-54
161. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin71156:13-74
171. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln71155:16-114
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn70169:19-101
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige