Anzeige

China-Legionär hat Angebote aus allen großen Ligen

Bundesliga-Klub an Ferreira-Carrasco interessiert

16.01.2019 13:08
Yannick Ferreira-Carrasco soll das Interesse des FC Bayern geweckt haben
© getty, Dean Mouhtaropoulos
Yannick Ferreira-Carrasco soll das Interesse des FC Bayern geweckt haben

Im Frühjahr 2018 verabschiedete sich Yannick Ferreira-Carrasco überraschend von Atlético Madrid, um sich dem chinesischen Erstligisten Dalian Yifang anzuschließen. Ein Jahr später mehren sich Gerüchte um eine Rückkehr nach Europa. Auch aus der Bundesliga soll Interesse bestehen.

"Viele Dinge befinden sich gerade in Bewegung", erklärte Ferreira-Carrascos Frau Noémie Happart gegenüber dem belgischen Radio- und TV-Sender "RTBF". Viele Klubs hätten ihren Mann kontaktiert, so die ehemalige Miss Belgien. "Yannick hat Angebote aus Deutschland, Spanien, England und Italien erhalten", so Happart. Konkret sei allerdings noch nichts.

Die 25-Jährige wurde sogar noch deutlicher. Manchester United sei "sehr interessiert", führte Happart aus. "Ich verheimliche das nicht, es ist aber noch nichts unterschrieben."

"Wir werden sehen, was passieren wird"

Ferreira-Carrasco fühle sich in China "sehr gut", die kulturellen Unterschiede würden dem Paar allerdings zu schaffen machen. Zudem vermisse man Freunde und Familie. Das Interesse einiger Vereine aus Europa sei daher durchaus eine spannende Sache. "Wir werden sehen, was passieren wird. Wer weiß, vielleicht führt unser Weg zurück nach Europa", schloss die Schönheitskönigin.

Yannick Ferreira-Carrasco hat in China bislang 25 Partien absolviert und dabei sieben Treffer erzielt. Im spanischen Oberhaus absolvierte der belgische Nationalspieler 81 Spiele für Atlético Madrid. 17 Mal war der Offensivspieler in La Liga erfolgreich.


Mehr dazu: Wagt der FC Bayern einen zweiten Anlauf bei Ferreira-Carrasco?


Neben Manchester United sollen auch der FC Arsenal, der AC Mailand und der FC Bayern München die Fühler nach dem 25-Jährigen ausgestreckt haben. Ferreira-Carrascos Vertrag in Fernost endet allerdings erst im Dezember 2021, Dalian Yifang soll mindestens 30 Millionen Euro für den Flügelflitzer fordern. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige