Anzeige

"Es ist mehr als nur beeindruckend"

Saisonrekord! Nächstes Monster-Spiel von James Harden

15.01.2019 07:43
James Harden ist on fire!
James Harden ist on fire!

Basketball-Nationalspieler Daniel Theis hat mit den Boston Celtics in der nordamerikanischen Profiliga NBA die dritte Niederlage in Folge kassiert. Deutlich besser lief es für Superstar James Harden, der seinen Status als bester Scorer einmal mehr eindrucksvoll untermauerte.

Beim 102:109 des Rekordmeisters bei den Brooklyn Nets kam Theis in gut 18 Minuten auf fünf Punkte und vier Rebounds. Als Tabellenfünfter der Eastern Conference liegt Boston zwar weiter auf Playoff-Kurs, läuft den eigenen Ansprüchen aber immer noch hinterher. 

Eine weitere One-Man-Show zog derweil Superstar James Harden beim 112:94 seiner Houston Rockets gegen die Memphis Grizzlies ab. Harden erzielte 57 Punkte (36 davon in der 1. Halbzeit) und damit seine beste Ausbeute der Saison.

Harden schafft Historisches

Der 29-Jährige übertraf zudem im 17. Spiel in Folge die 30-Punkte-Marke. Eine längere Serie hatte zuletzt der legendäre Wilt Chamberlain 1964 geschafft, als er sogar in 20 Begegnungen in Folge 30 oder mehr Zähler verbuchte. Rookie Isaiah Hartenstein blieb in knapp sieben Minuten ohne Punkt für die Rockets.

"Wir nehmen einfach hin, dass er so etwas macht. Wir schauen und denken, oh, wie nett. Aber es sind 57 Punkte! Und das mit müden Beinen. Es ist mehr als nur beeindruckend. Es gibt nicht viele Menschen, die so etwas können", schwärmte Rockets-Coach Mike D'Antoni nach der nächsten Monster-Performance von Harden.

Eine emotionale Rückkehr erlebte unterdessen Tony Parker. Der Point Guard der Charlotte Hornets wurde im Auswärtsspiel bei den San Antonio Spurs von den Heimfans ausgiebig gefeiert. Der Franzose hatte 17 Jahre für die Spurs gespielt, ehe er 2018 zu den Hornets wechselte. Parker beließ es bei acht Punkten in nur 19 Minuten auf dem Parkett, durfte sich aber über einen 108:93-Sieg freuen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige