Anzeige

Dortmunds Shootingstar total begeistert

Sancho schwärmt von Witsel: "Jeder schaut zu ihm auf"

13.01.2019 13:26
Verstehen sich bestens: Axel Witsel und Jadon Sancho
Verstehen sich bestens: Axel Witsel und Jadon Sancho

Jadon Sancho ist in aller Munde. Der englische Shootingstar in Diensten des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hat einen kometenhaften Aufstieg erlebt. Trotz seines zarten Alters präsentiert sich der Flügelstürmer erstaunlich reif - und hungrig auf Erfolge.

Im BVB-Trainingslager im spanischen Marbella nahm sich der 18-Jährige nun Zeit für ein ausführliches Interview mit dem britischen Journalisten Rob Draper von der "Daily Mail".

Auf seine Teamkollegen angesprochen, geriet Sancho ins Schwärmen. "Auf dem Trainingsplatz analysiere ich Marco [Reus], Paco [Alcácer] und Mario [Götze] genau, wenn sie den Ball fordern. Ich sehe auf dem Feld, was sie mögen und was nicht. Ich habe dadurch gelernt, wann ich mich vom Ball trennen muss. Alle Spieler geben mir Tipps, aber Marco, Mario und Axel [Witsel] pushen mich am meisten."

Besonders die Ausstrahlung von Teamkollege Witsel hat es dem Youngster angetan: "Axel ist ein großes Vorbild. Er hat 100 Länderspiele für sein Land absolviert. Er ist für uns alle eine große Inspiration und jeder schaut zu ihm auf, weil er so ein toller Spieler ist."

Jadon Sancho warnt vor Bayern München

Seine eigene Entwicklung ordnete Sancho derweil bescheiden ein. "Ich bin kein Star, ich fange gerade erst an. Ich möchte einfach weiter hart arbeiten und viel mehr Chancen bekommen, um mir und der Welt zu beweisen, was ich leisten kann", sagte der Teenager.

Generell hat der Offensivspieler viel Respekt vor dem Niveau in der Bundesliga. Der Fußball in Deutschland sei "aggressiver und schneller" als auf der Insel.

"Ich habe noch nie in der Premier League gespielt, also kann ich es nicht so gut einschätzen. Aber vom Jugendfußball aus betrachtet würde ich sagen, dass er in Deutschland viel schneller und körperlicher ist", zeigte sich Sancho beeindruckt.

Mit Blick auf den Titelkampf blieb der dreifache Nationalspieler Englands zurückhaltend. "Wir wissen, dass die Bayern direkt hinter uns liegen. Wir müssen einfach weiter hart arbeiten", gab Sancho die Marschroute für die kommenden Wochen aus.

Nach 17 Spielen rangiert der BVB in der Tabelle sechs Punkte vor Rekordmeister Bayern München.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern26193468:274160
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund26186264:303460
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig26147544:202449
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach26145745:311447
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt26137651:302146
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen261331047:40742
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg26126844:39542
8Werder BremenWerder BremenSV Werder26109746:38839
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim26911650:381238
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSC2698940:39135
11SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg26710937:42-531
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf26941333:50-1731
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0526861227:45-1830
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg26671337:47-1025
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0426651527:44-1723
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart26551626:56-3020
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9626351824:61-3714
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg26271719:52-3313
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige