Anzeige

Schürrle trifft bei Fulham-Pleite - Hasenhüttl jubelt

Salah bringt Liverpool zurück in die Erfolgsspur

12.01.2019 18:07
Matchwinner für die Reds: Mohamed Salah
© getty, Bryn Lennon
Matchwinner für die Reds: Mohamed Salah

Der FC Liverpool hat sich vom überraschenden Aus im FA-Cup nicht aus der Bahn werfen lassen.

Fünf Tage nach der 1:2-Pleite bei Aufsteiger Wolverhampton Wanderers setzte sich die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp am 22. Spieltag 1:0 (0:0) bei Brighton & Hove Albion durch und hielt damit Titelverteidiger Manchester City auf Distanz.

Der Achtelfinalgegner von Bayern München in der Champions League führt die Tabelle mit sieben Punkten Vorsprung auf ManCity an.

Die Mannschaft von Pep Guardiola hatte das Titelrennen zu Jahresbeginn durch ein 2:1 gegen die Reds wieder spannend gemacht.

Mann des Tages aufseiten von Liverpool war einmal mehr Torjäger Mohamed Salah, der mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 50. Minute die Partie entschied.

Der frühere Ingolstädter Pascal Groß hatte mit einer rüden Attacke den Strafstoß verursacht, den Afrikas frisch gekürter Fußballer des Jahres zu seinem 14. Saisontreffer nutzte.

Der FC Arsenal hatte bereits zuvor im Kampf um die Champions-League-Plätze einen Rückschlag erlitten. Die Gunners kassierten eine 0:1 (0:0)-Niederlage im Londoner Derby bei West Ham United.


Mehr dazu: Ohne Özil: Arsenal verliert Stadtderby gegen West Ham


Schürrle trifft bei Fulham-Pleite - Hasenhüttl jubelt

André Schürrle kassierte in einer kuriosen Partie mit Aufsteiger FC Fulham eine 1:2 (1:2)-Pleite beim FC Burnley und schwebt mit den Cottagers weiter in akuter Abstiegsgefahr.

Der Ex-Dortmunder Schürrle hatte die Gäste bereits in der 2. Minute mit einem Sonntagsschuss in Führung gebracht, ehe zwei Eigentore von Joe Bryan (20.) und Denis Odoi (23.) die Hausherren innerhalb kürzester Zeit in Front brachten.

Teammanager Ralph Hasenhüttl konnte dagegen im Kampf um den Klassenerhalt dank eines 2:1 (2:0)-Erfolgs bei Leicester City Boden gut machen.

Die Mannschaft des früheren Leipziger Trainers agierte nach einer Gelb-Roten Karte für Yan Valery ab der 46. Minute in Unterzahl, brachte den Vorsprung jedoch über die Zeit.

Abgeschlagenes Tabellenschlusslicht ist nach wie vor Huddersfield Town mit seinem deutschen Coach David Wagner, auch wenn das 0:0 bei Aufsteiger Cardiff City nach neun Pflichtspielpleiten in Serie ein kleiner Lichtblick war.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Premier League Premier League
Anzeige

38. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Liverpool FCLiverpool FCLiverpool38323385:335299
    2Manchester CityManchester CityMan City382639102:356781
    3Manchester UnitedManchester UnitedManUtd381812866:363066
    4Chelsea FCChelsea FCChelsea382061269:541566
    5Leicester CityLeicester CityLeicester381881267:412662
    6Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenham3816111161:471459
    7Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhampton381514951:401159
    8Arsenal FCArsenal FCArsenal3814141056:48856
    9Sheffield UnitedSheffield UnitedSheffield Utd3814121239:39054
    10Burnley FCBurnley FCBurnley381591443:50-754
    11Southampton FCSouthampton FCSouthampton381571651:60-952
    12Everton FCEverton FCEverton3813101544:56-1249
    13Newcastle UnitedNewcastle UnitedNewcastle3811111638:58-2044
    14Crystal PalaceCrystal PalaceCr. Palace3811101731:50-1943
    15Brighton & Hove AlbionBrighton & Hove AlbionBrighton389141539:54-1541
    16West Ham UnitedWest Ham UnitedWest Ham381091949:62-1339
    17Aston VillaAston VillaAston Villa38982141:67-2635
    18AFC BournemouthAFC BournemouthBournemouth38972240:65-2534
    19Watford FCWatford FCWatford388102036:64-2834
    20Norwich CityNorwich CityNorwich City38562726:75-4921
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa League Quali.
    • Abstieg
    Anzeige