Anzeige
powered by Motorsport im Netz: F1 News, MotoGP, DTM, WEC und mehr

Sunderland leistet Hilfe und bekommt Dakar-Tagessieg

11.01.2019 20:33
Sunderland wurde nachträglich der Tagessieg zugesprochen
© Motorsport-Total.com
Sunderland wurde nachträglich der Tagessieg zugesprochen

In der Motorrad-Kategorie präsentierte sich am Ende der ersten Woche der Rallye Dakar 2019 ein enges Spitzenfeld. Sieben Fahrer befinden sich im Gesamtklassement innerhalb von zwölf Minuten.

Im Anschluss an die fünfte Etappe der Rallye Dakar 2019 wurde das Klassement noch einmal verändert. Als Honda-Fahrer Paulo Goncalves nach Kilometer 155 schwer stürzte, blieb Sam Sunderland (KTM) stehen und leistete Erste Hilfe. Nachdem weitere Hilfskräfte zur Stelle waren, nahm der Brite das Rennen wieder auf.

Goncalves zog sich bei seinem Sturz leichte Kopfverletzungen zu. Ersten Informationen zufolge könnte sich der Portugiese auch eine Hand gebrochen haben. Er wurde schließlich mit einem Rettungshelikopter in ein Krankenhaus gebracht. Damit ist die zwölfte Dakar-Teilnahme von Goncalves zu Ende. Es ist sein fünfter Ausfall.

Natürlich hatte Sunderland durch seine Hilfeleistung Zeit verloren - etwa zehn Minuten. Als er das Ziel der Etappe erreichte, belegte er mit 7:29 Minuten Rückstand den 14. Platz im Tagesklassement. Die Rennleitung schrieb dem Gesamtsieger von 2017 anschließend 10:52 Minuten gut. Das sorgte dafür, dass Sunderland den Tagessieg zugesprochen bekam - seinen ersten in diesem Jahr.

In der neuen Tageswertung hat Sunderland 3:23 Minuten Vorsprung auf Xavier de Soultrait (Yamaha). Der Österreicher Matthias Walkner fällt vom zweiten auf den dritten Platz zurück. Die Zeitgutschrift für Sunderland hat auch Auswirkungen auf das Gesamtklassement, denn Sunderland rückt auf den zweiten Platz hinter Ricky Brabec (Honda) nach vor und hat nur 59 Sekunden Rückstand. Dahinter folgen auf den Plätzen drei bis fünf Toby Price (KTM), Pablo Quintanilla (Husqvarna) und Matthias Walkner (KTM).

Ergebnis der 5. Etappe (Top 10):

01 Sam Sunderland (KTM) - 4:11:48 Stunden 02 Xavier de Soultrait (Yamaha) +3:32 Minuten 03 Matthias Walkner (KTM) +3:32 04 Lorenzo Santolino (Sherco) +4:00 05 Adrien van Beveren (Yamaha) +4:26 06 Andrew Short (Husqvarna) +4:36 07 Luciano Benavides (KTM) +4:36 08 Stevan Svitko (KTM) +5:05 09 Toby Price (KTM) +5:45 10 Skyler Howes (Husqvarna) +6:00

Gesamtwertung nach 5 von 10 Etappen (Top 10):

01 Ricky Brabec (Honda) - 16:51:34 Stunden 02 Sam Sunderland (KTM) +0:59 03 Pablo Quintanilla (Husqvarna) +2:52 Minuten 04 Toby Price (KTM) +3:21 05 Matthias Walkner (KTM) +6:17 06 Adrien van Beveren (Yamaha) +6:36 07 Kevin Benavides (Honda) +9:01 08 Sam Sunderland (KTM) +11:51 09 Xavier de Soultrait +18:37 10 Stefan Svitko (KTM) +26:28

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige