Anzeige

Engländer Ford bleibt deutscher Rugby-Nationaltrainer

11.01.2019 11:47
Mike Ford betreut das Team auch bei der EM
Mike Ford betreut das Team auch bei der EM

Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft kann auch in den kommenden Monaten auf die Dienste ihres erfahrenen Cheftrainers Mike Ford bauen.

Wie der Deutsche Rugby-Verband (DRV) am Freitag mitteilte, wird der 53-jährige Engländer die "Schwarzen Adler" auch bei der anstehenden Europameisterschaft im Februar und März betreuen. Als Assistent steht ihm dabei weiterhin der ehemalige englische Nationalspieler Mouritz Botha zur Seite.

Ford hatte das Amt im Vorjahr übernommen und mit der DRV-Auswahl beim Repechage-Turnier in Marseille im November nur knapp die erstmalige Qualifikation für eine WM-Endrunde verpasst. Zuvor hatte er unter anderem als Defensiv Coach für die englische und die irische Nationalmannschaft gearbeitet. Die EM startet für Deutschland am 9. Februar mit einem Gastspiel in Belgien.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige