Anzeige

26. Handball-WM von Steinmeier offiziell eröffnet

10.01.2019 18:33
Die Handball-WM ist nun offiziell eröffnet
Die Handball-WM ist nun offiziell eröffnet

Die 26. Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist offiziell eröffnet worden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gab den Startschuss im Rahmen einer kleinen Zeremonie unmittelbar vor dem Eröffnungsspiel zwischen der deutschen Mannschaft und einem vereinten Team Korea in Berlin.

"Wir freuen uns auf ein spannendes Turnier und faire Spiele. Möge die beste Mannschaft gewinnen", sagte Steinmeier: "Zum ersten Mal wird eine Weltmeisterschaft in zwei Ländern ausgerichtet. Wir freuen uns, das Turnier mit unseren dänischen Freunden auszutragen."

Weltverbandspräsident Hassan Moustafa meinte: "Ich hoffe auf eine spannende und interessierte Weltmeisterschaft unter dem Motto von Fairplay. Gemeinsam wollen wir die WM zu einer der besten Weltmeisterschaften machen."

Zuvor hatte Weltmeister-Coach Heiner Brand zusammen mit den früheren Spielern Pascal Hens, Henning Fritz, Dominik Klein und Stefan Kretzschmar die WM-Trophäe unter dem Jubel der 14.800 Zuschauer in die ausverkaufte Arena getragen.

Das Turnier ist in der 81-jährigen WM-Geschichte das erste, das von zwei Verbänden ausgerichtet wird. Die Euphorie in den Gastgeberländern ist riesig: Für die vier deutschen Spielorte waren bereits vor dem Turnier-Auftakt eine halbe Million Tickets verkauft. Zusammen mit den 350.000 abgesetzten Karten von Co-Gastgeber Dänemark bedeutet dies eine WM-Bestmarke. Der bisherige Rekord von 750.000 Zuschauern stammte von der WM in Deutschland 2007.

"Wir haben unser erstes Ziel schon erreicht. Wir haben volle Hallen. Wir wollen gute Gastgeber sein und hoffen, dass unsere Mannschaft so weit wie möglich kommt", sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige