Anzeige

Rekordmeister feiert Titel mit Schönheitsfehler

Bayerns Elfmeterkönige gewinnen den Telekom Cup

13.01.2019 17:40
Telekom Cup 2019 mit FC Bayern, Gladbach, Hertha BSC und Fortuna Düsseldorf
Telekom Cup 2019 mit FC Bayern, Gladbach, Hertha BSC und Fortuna Düsseldorf

Turniersieg ohne Tor: Bayern München hat fünf Tage vor dem Start der Bundesliga-Rückrunde bei der TSG Hoffenheim erneut den Telekom-Cup gewonnen, vor der geplanten Aufholjagd auf Tabellenführer Borussia Dortmund aber wenig Glanz verbreitet.

Ohne Skandalnudel Franck Ribery, Arjen Robben und Weltmeister Corentin Tolisso gewann der deutsche Fußball-Rekordmeister die zehnte Auflage des Turniers und holte damit den ersten inoffiziellen Titel im neuen Jahr.

Der Cup-Verteidiger setzte sich im Endspiel gegen den Ligarivalen Borussia Mönchengladbach mit 4:2 im Elfmeterschießen durch und gewann dadurch bereits zum fünften Mal das Vorbereitungsturnier. Nach 45 Minuten hatte es 0:0 gestanden.

Vor 40.000 Zuschauern in der Düsseldorfer Arena hatte zuvor Aufsteiger und Gastgeber Fortuna Düsseldorf durch ein 3:1 gegen Hertha BSC das kleine Finale für sich entschieden und damit inmitten der Turbulenzen um die Vertragsverlängerung von Trainer Friedhelm Funkel auch wieder sportlich auf sich aufmerksam gemacht.

FC Bayern schlägt Fortuna im Halbfinale

Die Bayern hatten sich im ersten Halbfinale gegen Düsseldorf erst im Elfmeterschießen mit 8:7 durchgesetzt, nachdem die reguläre Spielzeit ebenfalls torlos geendet hatte.

Die Fortuna hatte die Bayern bereits beim 3:3 in der Hinrunde in der Allianz-Arena geärgert. Das zweite Vorrundenspiel hatte Gladbach 1:0 gegen Berlin gewonnen. Ein Match dauerte jeweils 45 Minuten.

Für das erste Halbfinale gegen die Gastgeber hatte Bayern-Trainer Niko Kovac Nachwuchsspieler Lars-Lukas Mai in die Startelf berufen, der mit Nationalspieler Niklas Süle, der im Shootout den entscheidenden Elfmeter verwandelte, die Innenverteidigung bildete.

MLS-Neuzugang Alphonso Davies saß zunächst auf der Bank.

Alphonso Davies feiert sein Debüt

Im Finale gab der 18-jährige Kanadier dann sein Debüt bei den Bayern, bei denen auch die vor der Winterpause verletzten Serge Gnabry und James Rodriguez wieder an Board waren.

Nachdem Denis Zakaria für Gladbach im Elfmeterschießen nur den Pfosten getroffen hatte, ließ sich Mats Hummels die Chance nicht entgehen und verwandelte den anschließenden Strafstoß zum 4:2 für den Favoriten, der erst drei Tage zuvor aus seinem Trainingslager in Katar in das kalte Deutschland zurückgekehrt war.

Fortuna holt sich Platz drei

Im Spiel um Platz drei waren Kenan Karaman und der in der Liga noch torlose Zweitliga-Torschützenkönig Marvin Ducksch (2 Tore/ein Foulelfmeter) für die Fortuna, bei der Neuzugang Jaroslav Drobny sein Debüt zwischen den Pfosten feierte, erfolgreich. Pascal Köpke hatte die Hertha in Führung gebracht.

Im zweiten Halbfinale hatte Thorgan Hazard mit seinem entscheiden Traumtor für das Turnier-Highlight gesorgt und Gladbach vor seinem Rückrundenauftakt am 19. Januar doch noch ein Erfolgserlebnis beschert.

Der Tabellendritte hatte zuvor seine Vorbereitungsspiele gegen Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg (1:2) und den belgischen Erstligisten Standard Lüttich (0:2) jeweils verloren und damit Trainer Dieter Hecking auf die Palme gebracht.


Der Liveblog zum Nachlesen:

+++ Hecking mit Leistung im Finale zufrieden +++

"Wir haben es in den 45 Minuten richtig gut gemacht. Wir haben ein tolles Finale gesehen, in dem beide Mannschaften Chancen hatten. Wir waren etwas im Pech, das Josip Drmic unsere beste Chance nicht genutzt hat." 

+++ Die Bayern stemmen den Telekom Cup +++

Die Siegerehrung steigt gleich mit einer denkwürdigen Szene. Kapitän Manuel Neuer überlässt Neuzugang Alphonso Davies die Ehre, den Pokal als Erster in die Höhe zu stemmen. Der Youngster, der erst seit 1. Januar in München spielt, scheint bei den neuen Kollegen schon gut angekommen zu sein. 

+++ Kovac will Resultat nicht überbewerten +++

"Im Elfmeterschießen sind wir stark. Wir haben kein Tor in der regulären Spielzeit gemacht, aber das ist ok. Wir haben mit zwei verschiedenen Mannschaften gespielt, da darf man auch nicht zu viel erwarten", kommentiert Bayern Coach Niko Kovac das Geschehen des Tages.


FC Bayern München - Borussia Mönchengladbach 0:0, 4:2 n.E.

Elfmeterschießen 

FC Bayern München        -         Borussia Mönchengladbach 4:2

O X O O O                                        X O O X -


+++ Bayern gewinnt den Telekom Cup +++

Damit gewinnen die Bayern die zehnte Auflage des Telekom Cups! Im Finale setzen sich die Münchner im Elfmeterschießen mit 4:2 gegen Borussia Mönchengladbach durch.

+++ Hummels chippt den Ball ins Tor +++

+++ Zakaria trifft nur den Pfosten +++

+++ Goretzka jagt den Ball in die Maschen +++

+++ Strobl zittert den Ball ins Eck +++

+++ Thiago verwandelt ins rechte Eck +++

+++ Drmic trifft ins rechte Eck +++

+++ Wagner scheitert ebenfalls +++

+++ Herrmann scheitert an Ullreich +++

+++ James verlädt Nicolas +++

+++ Wieder Elfmeterschießen +++

Damit geht auch das Finale ins Elfmeterschießen. Wer beweist jetzt die stärkeren Nerven und darf den Pokal mit nach Hause nehmen?

+++ 45. Minute +++

Noch einmal eine strittige Szene. Poulsen läuft im Strafraum Davies um, der Schiedsrichter gibt aber nur Abstoß. Kurz danach ist auch Schluss.  

+++ 43. Minute +++

Großes Drängen auf die Entscheidung ist von keinem der beiden Teams zu sehen. Das Spiel kriecht hier dem Ende entgegen.  

+++ 40. Minute +++

Auch im Finale riecht es inzwischen stark nach Elfmeterschießen. Kann in den letzen fünf Minuten noch eines der Teams den Lucky Punch setzten oder muss erneut das Duell vom Punkt entscheiden? Bemerkenswert, dass der FC Bayern das einzige Team im Turnier ohne Treffer aus dem Spiel heraus ist. Das dürfte Trainer Kovac gar nicht gefallen.

+++ 38. Minute +++

Auch die Bayern wechselt erneut: Zirkzee kommt für Jeong

+++ 37. Minute +++

Glabach wechselt: Villalba kommt für Cuisance.

+++ 36. Minute +++

Der auffällige Jeong nutzt es aus, dass sich Beyer bei einem langen Ball verschätzt. Seinen Abschluss kann Nicolas jedoch zur Ecke abwehren. In Folge der fälligen Ecke köpft Hummels schließlich am Tor vorbei.  

+++ 33. Minute +++ 

Wieder kommen die Bayern über die linke Seite mit Jeong, die Flanke von Lungwitz kann Jantschke jedoch klären. Goretzka unterbindet den Konter dann mit einem Foul an Zakaria im Mittelfeld. 

+++ 30. Minute +++

Jantschke klärt eine Flanke von Rafinha mit dem Hinterkopf zur Ecke und verfehlt das eigene Tor nur knapp. Die fällige Ecke von der linken Seite köpft Wagner im Zentrum nur knapp am langen Pfosten vorbei.

+++ 27. Minute +++ 

Auch die Bayern wechseln: Goretzka ersetzt Renato Sanches

+++ 26. Minute +++

Wagner foult im Zentrum Benes und sieht für das Wegschlagen des Ball Gelb. Cuisance führt den fälligen Freistoß aus und versucht es aus 25 Meter direkt mit dem linken Fuß. Der Ball dreht sich jedoch rechts am Tor vorbei.

+++ 24. Minute +++

Gladbach kann sich nicht entscheidend befreien und gibt den Ball her. Jeong erobert den Ball auf der linken Seite und feuert eine Hereingabe halbhoch auf den Fünfmeterraum. Nicolas ist aber dazwischen und befördert das Rund mit seiner Parade aus dem Strafraum.

+++ 23. Minute +++

Gladbach wechselt: Zakaria und Müsel kommen für Neuhaus und Traoré.

+++ 21. Minute +++

Erster Abschluss von Davies. Der Youngster verschafft sich auf der rechten Seite mit einer Bewegung Raum gegen Poulsen. Sein Abschluss ist jedoch zu überhastet und geht nur ans Außennetz.

+++ 20. Minute +++

Dann verlieren die Bayern jedoch den Ball und es geht mit Tempo in die andere Richtung. Herrmann legt den Ball auf der linken Seite an Rafinha vorbei und flankt mit dem schwächeren Linken auf den zweiten Pfosten. Dort steht Traoré im Rücken von Lungwitz, verpasst aber per Direktschuss das Tor deutlich. 

+++ 19. Minute +++

Der Rekordmeister schnürt jetzt die Fohlen hinten ein und steht mit neun Spieler im letzten Drittel um den Strafraum herum.

+++ 16. Minute +++

Wieder suchen die Münchner Wagner im Zentrum. Die Flanke von James aus dem linken Halbfeld ist aber zu weit in den Rücken des Angreifers gespielt. Wagner streckt sich zwar, verfehlt den Ball aber letztlich.  

+++ 13. Minute +++

Riesenchance für die Bayern! Jeong hat auf der linken Seite zu viel Raum und kann den Ball mit Rechts punktgenau für Wagner auf den Fünfmeterraum servieren. Auf der Linie reißt Nicolas mit Gladbacher Tor den linken Arm jedoch gerade noch rechtzeitig hoch und wehrt den Ball sehenswert ab. 

+++ 11. Minute +++

Neuhaus verlagert das Spiel aus dem Zentrum geschickt auf die rechte Seite. Dort verstolpert Beyer jedoch kurz vor der Strafraumgrenze den Ball und schenkt die Möglichkeit damit her. Auf der anderen Seite misslingt auch Bayern-Debütant Davies ein Dribbling.  

+++ 8. Minute +++

Nächste Chance für die Fohlen. Nach einem Ball aus dem Mittelfeld ist Drmic auf halblinks frei durch und schließt mit Rechts flach aufs lange Eck ab. Ullreich ist jedoch da und pariert per Fußabwehr.

+++ 7. Minute +++

Die Bayern kommen über die linke Seite mit den Nachwuchsspielern Lungwitz und Jeong im Zusammenspiel, die Gladbacher können jedoch klären und umschalten. Auf der Gegenseite klärt Boateng dann eine Troaré-Flanke von der linken Seite ins Seitenaus.  

+++ 4. Minute +++

Erster Vorstoß der Borussia. Hermann schnappt sich auf der rechten Seite das Leder und zieht den Sprint an. Die Grätsche von Hummels umspielt der Gladbacher geschickt, sein Abschluss wird jedoch von Boateng geblockt. Die folgende Ecke bringt nichts ein.

+++ 2. Minute +++

Youngster Jeong zieht im Mittelfeld gegen Neuhaus ein Foul und holt einen Freistoß für die Bayern heraus. Die Flanke von James bleibt aber hängen. 

+++ Anpfiff +++

Die Bayern stoßen an, das Finale läuft.

+++ Die Aufstellungen für das Finale +++

Die Aufstellungen für das Endspiel sind raus. So gehen die beiden Teams ins Finale:  

FC Bayern München: Ulreich - Rafinha, Hummels, Boateng, Lungwitz - Thiago, Sanches, James, Jeong, Davies - Wagner

Borussia Mönchengladbach: Nicolas – Beyer, Strobl, Jantschke, Poulsen – Bénes, Cuisance, Neuhaus – Herrmann, Drmic, Traoré

+++ Das Finale steht an +++

Damit ist klar: Die Fortuna schließt den Telekom Cup auf Platz drei ab. Für die Hertha bleibt nach zwei Niederlagen nur der vierte Rang. Gleich geht es im Finale zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern dann um die begehrte Trophäe.


Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC 3:1

Tore:

0:1 Köpke (4.)
1:1 Karaman (11.)
2:1 Ducksch (24.) FE
3:1 Ducksch (32.)


+++ Funkel mit Leistung hoch zufrieden +++

"Wie sich die Mannschaft hier präsentiert hat, zeigt wie wichtig die letzen Wochen waren. Wir haben echt schöne Tore herausgespielt. Jetzt geht es am Dienstag wieder in die ernste Vorbereitung."

+++ Abpfiff +++

Pünktlich endet das Spiel im Platz drei. Die Düsseldorfer setzen sich hochverdient mit 3:1 gegen eine schwache Hertha durch. Die Fortunen ließen sich durch den Patzer von Drobny nicht beirren und kamen eindrucksvoll zurück. 

+++ 44. Minute +++

Krafts langen Ball nimmt Pekarík auf der rechten Seite auf. Die Hereingabe des Rechtsverteidigers ist aber zu ungenau. Die Fortuna klärt mit viel Übersicht.  

+++ 41. Minute +++ 

Zimmermann spielt von der rechten Seite wieder einen guten Ball für Raman auf die Grundlinie. Der Angreifer versucht, im Rückraum einen Mitspieler zu finden. Sowohl Ducksch als auch Barkok verpassen das Leder aber. 

+++ 39. Minute +++

Jastrzembski spielt im Mittelfeld einen Doppelpass mit Skjelbred und hat auf einmal Platz auf der rechten Außenbahn. Sein Steilpass für Köpke ist aber viel zu steil. Die Gefahr ist wieder schon im Ansatz vorbei.

+++ 37. Minute +++

Ein Versuch der Hertha verpufft. Dárdai kommt auf der linken Seite an den Ball und geht gegen Zimmermann ins Dribbling. Seine gelupfte Flanke findet jedoch keinen Abnehmer, sodass sich Drobny die Kugel schnappen kann. 

+++ 35. Minute +++

Die Berliner finden fast gar nicht mehr statt. Die Düsseldorfer haben alles im Griff und lassen den Ball laufen.

+++ 32. Minute, TOR für die Fortuna durch Marvin Ducksch! +++

Wieder schenkt Hertha in Person von Skjelbred den Ball in der eigenen Hälfte fahrlässig her. Barkok lupft den Ball auf den Elfmeterpunkt zu Raman, der links den mitgelaufenen Ducksch sieht. Der Stürmer schiebt den Ball überlegt an Kraft vorbei und markiert seinen zweiten Treffer.

+++ 29. Minute +++

Düsseldorf bestimmt jetzt klar das Geschehen. Raman schickt Usami mit einem Pass in die Schnittstelle auf die Reise. Der Japaner bleibt bei seinem Abschluss von der linken Seite aber im Rasen hängen, sodass der Schuss kraftlos auf das kurze Eck kommt.   

+++ 27. Minute +++

Nach einem Eckball von Usami von der rechten Seite ist Hoffmann am Fünfmeterraum vollkommen ungedeckt. Der Kopfball des Innenverteidigers ist aber zu zentral, so dass Kraft den Abschluss mit einem starken Reflex noch über das Tor befördern kann.

+++ 24. Minute TOR für die Fortuna durch Marvin Ducksch per Elfmeter! +++

Raman läuft nach einen Zuspiel direkt auf Kraft zu. Rekik versucht zu klären, kommt mit seiner Grätsche klar zu spät und erwischt den Angreifer an der Ferse. Gelb für den Berliner und Elfmeter. Ducksch lässt Kraft mit seinen harten Schuss ins linke Torecke keine Chance. Die Fortuna dreht hier das Spiel! 

+++ 20. Minute +++

Die Fortuna wieder auf dem weg nach vorne. Raman legt den Ball in den Strafraum auf den ungedeckten Ducksch ab, anstatt den Abschluss zu suchen spielt der Ex-Kieler den Ball aber wieder hinaus. 

+++17. Minute +++

Düsseldorfs Keeper Drobny wirkt hier immer noch nicht ganz auf der Höhe. An einer Flanke von Jastrzembski ist der Schlussmann wieder nur mit einer Faust dran. Einer von jetzt schon mehreren kleinen Wacklern nach seinen großen Bock, der zum 0:1 führte.

+++ 15. Minute +++

Karaman macht den Ball nach einen Querschläger der Berliner im Zentrum fest und steckt auf halbrechts für Raman durch. Der Stürmer fackelt nicht lange, verpasst das Tor aber mit seinem wuchtigen Rechtsschuss.

+++ 11. Minute, TOR für die Fortuna durch Kenan Karaman! +++

Barkok kommt über die linke Seite, setzt sich gegen den passiven Friede durch und stößt auf die Grundlinie vor. Seine flache Hereingabe spitzelt Karaman am kurzen Pfosten auf das lange Eck, wo der Ball flach einschlägt.

+++ 9. Minute +++

Über Barkok und Ducksch läuft der Ball in der Strafraum zu Raman, dessen Abschluss die Herthaner aber mit vereinten Kräften blocken können. Nach dem fälligen Eckball steigt Bormuth am höchsten, sein Kopfball geht jedoch deutlich über den Kasten von Thomas Kraft. 

+++ 7. Minute +++

Usami sucht seinen Mitstreiter mit einem Freistoß von der linken Seite im Strafraum. Doch Kalou hilft hinten mit aus und klärt das Leder zur Ecke. Der Eckstoß missglückt jedoch komplett, sodass es Abstoß gibt. 

+++ 4. Minute, TOR Für Hertha BSC durch Pascal Köpke! +++

Drobny spielt einen Abstoß kurz in die Beine von Kalou, der in den Strafraum läuft und den Ball flach am Keeper vorbei auf Köpke querlegt. Der Youngster hat kein Problem, den Ball im leeren Tor unterzubringen. Dieses Tor geht auf die Kappen des Torhüters. 

+++ Anpfiff +++

Damit läuft das Spiel um Platz drei.

+++ Hertha-Coach Dardai will Leistung sehen +++

"Es gab Momente, in denen ich zufrieden war. Gladbach hat aber verdient gewonnen. Ich will jetzt ein gutes Spiel sehen und werde auch auf die Einzelleistungen achten, weil nächste Woche kann ich nur 18 Spieler in den Kader nehmen.

+++ Ayhan über den Vertrags-Poker mit Funkel +++

"Natürlich beschäftigt das die Mannschaft. Aber uns als Mannschaft betrifft das nicht, wir müssen aufs sportliche schauen, nächste Woche beginnt wieder die Liga. Die Verantwortlichen werden das klären, so dass beide Seiten hoffentlich zufrieden sind."

+++ Spiel um Platz drei im Anschluss +++

Gleich im Anschluss darf die Hertha nochmal ran. Im Spiel um Platz drei treffen die Hauptstädter auf den Gastgeber aus Düsseldorf. Die Teams laufen in folgenden Besetzungen auf: 

Fortuna Düsseldorf: Drobny - Zimmermann, Bormuth, Hoffmann, Gießelmann - Bodzek, Barkok, Usami - Duksch, Raman, Karaman

Hertha BSC: Kraft - Pekarík, Rekik, Baak, Mittelstädt - Dárdai, Jastrzembski, Skjelbred, Friede - Köpke, Kalou


Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC 1:0

Tore:

1:0 Hazard (5.)


+++ Stindl freut sich aufs Finale +++

"Das war wichtig für den Kopf. Die Tests sind bisher nicht so richtig nach unserem Geschmack verlaufen. Jetzt freuen wir uns hier auf ein tolles Finale."

+++ Abpfiff +++

Die Hertha wirft nochmal alles nach vorne. Die Flanke von der rechten Seite findet aber keinen Abnehmer. Damit ist auch das zweite Halbfinale vorbei. Gladbach setzt sich gegen die Hertha durch. Hazards sehenswerter Treffer sorgt hier für den Unterschied. Die Hertha vergab einige gute Möglichkeiten, Gladbachs Sippel zeigte jedoch auch etliche gute Paraden. 

+++ 43. Minute +++

Wieder wird es nach einem Freistoß gefährlich! Lazaro tritt das Leder von der rechten Seiten in den Sechzehner. Lustenberger springt am Elfmeterpunkt knapp am Ball vorbei, in seinem Rücken ist Ibisevic überrascht und kommt so einen Schritt zu spät.

+++ 41. Minute +++

Plattenhardt schlägt einen Freistoß aus der dem linken Halbfeld in den Strafraum. Dort steigt Ibisevic am höchsten und setzt sich im Kopfballduell durch. Sein Abschluss geht jedoch deutlich am Tor vorbei, der Stürmer stand ohnehin im Abseits, sodass der treffer nicht gezählt hätte.  

+++ 39. Minute +++

Traoré ist auf der linken Seite frei durch, seine flache Hereingabe für Hazard, der sich im Zentrum abgesetzt hat, ist jedoch zu unpräzise, sodass der Belgier den Ball verpasst.

+++ 37. Minute +++

Hazard kämpft auf der rechten Seite mit Torunarigha um den Ball, bis Duda zur Hilfe eilt und mit dem Gladbacher unsanft zusammenstößt. Nach kurzer Pause geht es für Hazard aber weiter. 

+++ 34. Minute +++

Die Hertha hat ein Stück weit die Kontrolle im Mittelfeld übernommen. Der VfL steht kompakt und lauert weiter auf schnelle Umschaltmomente.

+++ 27. Minute +++

Beste Chance für die Hertha! Nach einem Fehler der Gladbacher im Mittelfeld geht es schnell. Ibesivic steckt den Ball im Strafraum auf Darida durch, der aus kurzer Distanz am herausstürzenden Sippel scheitert. Der Abpraller kommt außerhalb des Sechzehners zu Duda, der sofort abzieht. Abermals ist aber Sippel zur Stelle. 

+++ 25. Minute +++

Die Fohlen schalten wieder einmal schnell um. Stindl verarbeitet im Zentrum einen langen Ball und schließt direkt ab. Sein Schuss verfehlt das Tor um einige Meter. 

+++ 23. Minute +++

Strittige Szene! Duda stößt auf der linken Seite in den Strafraum der Gladbacher vor und will den Ball am heranstürmenden Cuisance vorbeilegen. Der Fohlen-Spieler trifft seinen Gegenspieler klar und läuft ihn um. Glück für Gladbach. Einen Video-Assistenten gibt es hier heute übrigens nicht.  

+++ 20. Minute +++

Ibisevic zieht abermals aus der Distanz ab, seinen Schuss auf den linken Pfosten kann Sippel aber sicher abblocken. Die Hertha kommt aber hier noch nicht so richtig in den Strafraum und muss es immer wieder aus der Distanz versuchen.

+++ 18. Minute +++

Riesenchance für Gladbach! Torunarigha grätscht im Strafraum Traoré den Ball ab. Der Gladbacher bleibt jedoch dran und holt sich das Leder zurück. Sein Querpass ins Zentrum will Stindl nochmals querlegen. Im letzen Moment ist die Hertha-Abwehr aber noch zur Stelle.

+++ 15. Minute +++

Hazard wird von Cuisance mit einem Steilpass auf die Reise geschickt. Der Belgier verschafft sich einen Meter Vorsprung vor Torunarigha, der jedoch im Sprint dranbleibt und gerade noch rechtzeitig kommt, um den Schuss des Belgiers zu blocken. 

+++ 13. Minute +++

Traoré hat auf der rechten Seite viel Platz und zieht ins Zentrum. Sein Querpass durchs Zentrum findet Neuhaus, der sich den Ball auf den rechten Fuß legt und aufs Tor schlenzt. Jarstein kann den Schuss aber mit einer Parade abwehren.

+++ 10. Minute, Gelb für Darida +++

Die erste gelbe Karte des Turniers: Darida stoppt im Mittelfeld das schnelle Umschalten von Kramer und wird dafür verwarnt.

+++ 5. Minute, TOR für Borussia Mönchengladbach! +++

Hazard wird auf der linken Seite angespielt und geht sofort ins Dribbling. Der Belgier lässt Lazaro stehen und zieht ins Zentrum, sein Rechtsschuss aus 16 Metern passt genau ins linke, obere Toreck. 

+++ 3. Minute +++

Auch Gladbacher meldet sich das erste Mal vor des Gegners Tor. Der Vorstoß von Traoré wird jedoch geblockt.

+++ 2. Minute +++

Erster Abschluss und gleich wir des gefährlich. Duda holt aus knapp 20 Metern den Hammer raus und zwingt Sippel so zu einer Flugparade. Der Gladbacher Schlussmann kratzt das Leder so noch aus dem rechten Eck. 

+++ Der Ball rollt im zweiten Spiel +++

+++ Hecking will guten Rückrundenstart +++

"Wir müssen schauen, wie wir gegen Leverkusen in die Rückrunde reinkommen. Alles heute ist dem Rückrundenstart unterzuordnen. Wir bestreiten die Spiele aus der vollen Trainingsbelastung."

+++ Zweites Halbfinale +++

Gleich geht es hier weiter mit dem Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC. Die Teams starten mit folgenden Aufstellungen:

Borussia Mönchengladbach:  Sippel - Beyer, Jantschke, Ginter, Poulsen - Kramer, Cuisance, Neuhaus - Traoré, Stindl, Hazard

Hertha BSC: Jarstein - Lustenberger, Stark, Torunarigha - Plattenhardt, Lazaro, Duda, Maier, Darida,  - Selke, Ibesevic


Fortuna Düsseldorf - FC Bayern München 0:0, 7:8 n.E.

Elfmeterschießen 

Fortuna Düsseldorf        -         FC Bayern 7 : 8

O O X O O O O O X                    X O O O O O O O O


+++ Kovac spielt Bedeutung herunter +++

"Das ist hier heute eine bessere Trainingseinheit. Eigentlich muss man mit der ersten Kapelle auflaufen und 90 Minuten spielen. Wir wollen aber natürlich auch nich alles aufdecken und zeigen , was wir machen."

+++ Müller nicht unzufrieden +++

Thomas Müller zeigt sich mit der Leistung im ersten Spiel nicht unzufrieden:"Es war ok. Da ist aber noch Verbesserungsbedarf. Dass wir heute bestehen konnten gibt uns natürlich Mut. Jetzt wollen wir natürlich auch das Finale gewinnen."

+++ Bayern im Finale +++

Damit zittert sich der FC Bayern hier ins Endspiel um den Telekom Cup. Die Fortuna darf auch nochmal ran, im Spiel um Platz drei.

+++ Süle trifft mit Gewalt +++  

+++ Usami schießt über das Tor!+++

+++ Renato Sanches trifft unter die Latte +++

+++ Zimmermann trifft unten links ins Eck +++

+++ Auch Coman trifft +++

+++ Raman haut das Leder links in den Winkel +++

+++ Kimmich verwandelt sicher unten rechts +++ 

+++ Kaminski verlädt Neuer +++

+++ Goretzka trifft rechts ins Eck +++

+++ Morales verwandelt +++

+++ Gnabry zimmert den Ball ins Tor +++

+++ Lukebakio verwandelt flach unten links +++

+++ Lewandowski trifft maßgenau neben den linken Pfosten +++

+++ Neuer hält gegen Stöger +++

+++ Müller trifft in die Mitte +++

+++ Gießelmann verlädt Neuer +++

+++ Rensing hält gegen Alaba +++

+++ Ayhan trifft gegen Neuer flach in die Mitte +++

+++ Abpfiff+++

Das war's! Kimmich verpasst einen langen Ball auf die rechte Seite, der ins Toraus geht. Nach dem Abstoß von Rensing ins Schluss. Jetzt muss das Elfmeterschießen entscheiden. 

+++ 43. Minute +++

Nur noch zwei Minute sind zu spielen. Schafft ein Team hier noch die Entscheidung? Beide Teams hatten hier ihre Chancen.

+++ 41. Minute +++

Nächste Chance für Düsseldorf! Gießelmann hat wieder viel Platz auf der linken Seite und spielt in den Strafraum für Raman. Der Angreifer trifft den Ball jedoch nicht mehr und irritiert so Neuer der aus dem Tor kommend ebenfalls am Rund vorbeirutscht. Auf der Linie hat Süle jedoch aufgepasst und klärt.

+++ 39. Minute +++

Lukebakio hat bei einem Gegenstoß über die rechte Seite viel Platz und geht ins Eins-gegen-Eins mit Mai. Der Youngster der Bayern trifft den Fortunen klar am Bein, sodass dieser zu Boden geht. Glück für die Bayern, dass es Abstoß gibt. 

+++ 38. Minute +++

Die Bayern werden immer stärker. Es scheint, dass der Rekordmeister das Spiel hier doch noch vor Ende der 45 Minuten entscheiden will. Zur Erinnerung: Sollte es nach 45 Minute Unentschieden stehen, geht es direkt ins Elfmeterschießen. 

+++ 35. Minute +++

Es wird immer brenzliger für die Fortuna! Alaba düpiert auf der linken Seite Zimmermann mit einem Übersteiger und bringt den Ball schließlich flach ins Zentrum. Dort verpassen mehrere Akteure beider Teams, bis Kimmich am zweiten Pfosten das Leder direkt nimmt. Der Abschluss des Verteidigers geht jedoch über den Kasten.

+++ 33. Minute +++

Kimmich spielt den Ball auf der rechten Außenbahn auf Müller, der Gegenspieler Gießelmann stehen lässt und den Ball ins Zentrum flankt. Dort steigt Coman hoch und setzt den Kopfball gegen den auf auf Rensing aufs rechte Toreck. Der Keeper der Düsseldorfer pariert jedoch mit einem starken Reflex.   

+++ 29. Minute +++

Coman hat auf links viel Platz und nimmt den überlaufenden Alaba mit. Seine Flanke für Lewandowski klärt Ayhan aber per Kopf, ehe Gnabry den Abpraller aus 18 Metern in den Himmel setzt.

+++ 26. Minute +++

Die Hausherren spielen gegen den Favoriten jetzt gut mit. Lukebakio lässt nach einem starken langen Ball Mai stehen und schießt aus spitzen Winkel nur knapp am kurzen Eck vorbei. Wenig später fängt Neuer eine flache Hereingabe von Usami ab.

+++ 25. Minute +++

Gute Chance für Gießelmann! Die Fortuna behauptet den Ball vor dem Sechzehner der Bayern. Fink steckt für Usami schließlich links auf die Grundlinie durch, der in der Mitte flach Gießelmann bedient. Der Außenverteidiger trifft jedoch aus fünf Metern nur das Außennetz.   

+++ 23. Minute +++

Süle gewinnt den Ball in der eigenen Hälfte und legt das Leder gleich nach links raus. Dort stößt Coman mit dem Ball nach vorne und lässt das Leder dann für Alaba liegen, der aus der Distanz aber deutlich zu hoch zielt.

+++ 20. Minute +++

Gute Freistoßmöglichkeit für den FC Bayern! Lewandowski schlenzt das Leder aus 18 Metern aber direkt in die Mauer. Da wäre mehr drin gewesen.

+++ 18. Minute +++

Die Fortuna wird etwas mutiger und bedrängt die Verteidiger der Bayern in der gegnerischen Hälfte jetzt aggressiver. Kimmich kann sich jedoch befreien und zeiht das Foul.

+++ 17. Minute +++

Coman holt auf links eine Ecke heraus, die Kimmich und links auf den kurzen Pfosten bringt. Dort steigt Müller hoch, köpft aber deutlich am Tor vorbei.

+++ 15. Minute +++

Süle spielt einen starken Steilpass in die Schnittstelle auf den Rechts startenden Gnabry, der sofort Müller im Zentrum bedient. Ayhan grätscht jedoch in letzter Sekunde dazwischen. Müller berührt den Ball zuletzt, es gibt Abstoß.

+++ 13. Minute +++

Kleine Schrecksekunde für den FC Bayern. Lewandowski bliebt nach einem Zweikampf mit Morales in der eigenen Hälfte liegen. Der Pole hat einen Schlag auf den Oberschenkel abbekommen. Für den Top-Stürmer der Bayern geht es aber weiter

+++ 12. Minute +++

Bayern-Schreck Lukebakio ist hier noch nicht so richtig in der Partie. Der Stürmer, der in München drei Treffer für die Rheinländer erzielte, verstolpert zum wiederholten Mal den Ball im Mittelfeld

+++ 8. Minute +++

Coman wird auf der linken Außenbahn von Lewandowski bedient, lässt mit Zimmermann und Ayhan zwei Fortuna-Verteidiger stehen und schließt im Strafraum schließlich aufs kurze Eck ab. Der Ball touchiert aber nur das Außennetz. 

+++ 6. Minute +++

Erstmals taucht mit Raman ein Fortune im Strafraum der Bayern auf. Süle ist jedoch da und kann den Ball sicher abgrätschen und so einen Abschluss des Stürmers verhindern.

+++ 5. Minute +++

Der FC Bayern dominiert erwartungsgemäß das Geschehen, die Fortuna lauert tiefstehend auf die Gelegenheit zum Umschalten.  

+++ 3. Minute +++

Erste Abschluss für den FC Bayern. Renato Sanches zeiht aus der Rückraum ab, verfehlt das Tor aber um einen guten meter. Rensing wäre ohnehin zu Stelle gewesen.

+++ Der Ball rollt +++

Der FC Bayern München stößt an. Der ball rollt, der Kampf und den Telekom Cup ist eröffnet.

+++ Die Spieler betreten den Rasen +++

Die Mannschaften betreten pünktlich das Spielfeld im Düsseldorfer Stadion. Für eine Vorbereitungsturnier sind die Tribünen gut gefüllt. Es werden 45.000 Zuschauer erwartet.


+++ Fortuna will die Bayern ärgern +++

Nach dem für die Bayern peinichen 3:3 in der Bundesliga gegen Düsseldorf dürfte der Rekordmeister hier noch eine Rechnung mir den Hausherren offen haben. Der Aufsteiger will indes dem Branchen-Primus wieder einen Strich durch die Rechnung machen.

Trainer Funkel weiß jedoch um die Qualität des Gegners :"Ich erwarte in den ersten 45 Minuten ein schweres spiel gegen die Bayern. Wir wollen uns aber gut aus der Affäre ziehen."

+++ Die Funkel-Personalie +++

Im Vorfeld wurde viel über die Personalie von Fortuna-Coach Friedhelm Funkel gesprochen. Nach der Verkündung der Trennung im Sommer gibt es jetzt die 180-Grad-Wende.

Robert Schäfer Vorstandsvorsitzender stellt Funkel im Interview einen neuen Vertrag in Aussicht: "Wir haben verabredet, dass wir uns nochmal zusammensetzen. Wir kennen uns lange, da ist eine Basis da. Ich bin zuversichtlich, dass wir das hinbekommen. Wir wollen bis zum Spiel gegen den FC Augsburg eine Entscheidung finden."

Auch Funkel zeigt sich gesprächsbereit: "Wir werden Anfang der Woche die Gespräche wieder aufnehmen, darüber haben wir uns geeinigt. Ob dann eine Einigung zustande kommt, müssen die Gespräche zeigen."

+++ Das erste Spiel: Fortuna gegen den FC Bayern +++

Das erste Halbfinale findet gleich zwischen der gastgebenden Fortuna aus Düsseldorf und dem Rekordmeister FC Bayern München statt. Die Aufstellungen sind auch schon raus. Beide Trainer setzten hier also auf eine Mannschaft, die so auch in Bundesliga antreten könnte. 

Fortuna Düsseldorf: Rensing - Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Gießelmann - Morales, Stöger, Fink, Usami - Lukebakio, Raman 

FC Bayern München: Neuer - Kimmich, Süle, Mai, Alaba - Goretzka, Sanches, Müller, Gnabry, Coman - Lewandowski

+++ Der Modus +++

Zunächst stehen sich die vier Teams in zwei Halbfinals gegenüber. Die Partien dauern jeweils 45 Minuten. Steht es danach unentschieden, geht es direkt ins Elfmeterschießen.

Die Sieger der Halbfinals bestreiten das Finale, die Verlierer das Spiel um Platz drei.

Das erste Halbfinale (Fortuna Düsseldorf gegen Bayern München) beginnt um 13:00 Uhr, das zweite Halbfinale (Borussia Mönchengladbach gegen Hertha BSC Berlin) um 14:10 Uhr, Anpfiff zum Finale ist um 16:30 Uhr. Zuvor steigt um 15:20 Uhr noch das Spiel um Platz drei.

+++ Der Telekom Cup Live im TV +++

Sat.1 überträgt die Partien beim Telekom Cup live im Free-TV. Auf ran.de stellt der Sender zudem noch einen Live-Stream zur Verfügung. Ab 12:45 Uhr beginnt die Übertragung aus Düsseldorf.

+++ Bayern-Sieg als Vorbote zur Meisterschaft +++

Rekordmeister FC Bayern gewann das traditionsreiche Vorbereitungsturnier bereits viermal - und wurde in den jeweiligen Jahren immer deutscher Meister. Natürlich gehen die Münchner auch in der diesjährigen Auflage als Favorit an den Start.

Für Gladbach, Hertha BSC und die gastgebende Fortuna wäre es jeweils der erste Erfolg bei dem Wettbewerb. Für alle vier Teams sind die Duelle gegen die Ligakonkurrenz eine echte Standortbestimmung vor dem Rückrundenstart am 18. Januar.

+++ Hallo und herzlich willkommen +++

Am Sonntagnachmittag steigt die 10. Auflage des Telekom Cups. Wir begleiten selbstverständlich das Geschehen auf dem Platz, haben aber auch die Entwicklungen rund um das Sportliche im Blick.

Geben die Verantwortlichen des FC Bayern ein Update zu den Transfer-Plänen des Rekordmeisters? Lässt sich Gladbach-Manager Max Eberl in Sachen Personalplanung in die Karten schauen? Und was haben Hertha BSC und Fortuna Düsseldorf noch bis Ende Januar vor? Bei uns gibt es alle Infos.

 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern26193468:274160
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund26186264:303460
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig26147544:202449
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach26145745:311447
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt26137651:302146
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen261331047:40742
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg26126844:39542
8Werder BremenWerder BremenSV Werder26109746:38839
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim26911650:381238
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSC2698940:39135
11SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg26710937:42-531
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf26941333:50-1731
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0526861227:45-1830
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg26671337:47-1025
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0426651527:44-1723
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart26551626:56-3020
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9626351824:61-3714
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg26271719:52-3313
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige