Anzeige

Neues Führungsduo soll Hansa Rostock wiederbeleben

10.01.2019 13:22
Jens Härtel soll Hansa Rostock auf Vordermann bringen
Jens Härtel soll Hansa Rostock auf Vordermann bringen

Mit Volldampf voraus: Der neue Trainer Jens Härtel und der neue Sportvorstand Martin Pieckenhagen wollen Fußball-Drittligist Hansa Rostock wieder auf Vordermann bringen.

Nach dem Personal-Chaos um die Jahreswende mit der Entlassung von Trainer Pavel Dotchev und Manager Markus Thiele hofft der ehemalige Bundesligist auf einen erfolgreichen Neustart.

"Ich freue mich, nun wieder loslegen und anpacken zu können", sagte Härtel, der am Mittwochabend in Rostock vorgestellt wurde.

Mit dem Klub von der Ostsee kann der neue Coach viel anfangen. "Als Kind des Ostens habe ich zum FC Hansa natürlich ein besonderes Verhältnis und kenne die Atmosphäre im Ostseestadion schon aus meiner Zeit als aktiver Spieler und später dann natürlich auch als Trainer", sagte Härtel.

Der 49-Jährige hatte in den vergangenen Jahren erfolgreich beim 1. FC Magdeburg gearbeitet und den einzigen DDR-Europapokalsieger im Sommer in die 2. Bundesliga geführt. Doch als die gewünschten Ergebnisse in der neuen Klasse ausblieben, war die Zeit für Härtel in Magdeburg Mitte November abgelaufen. 

Wo landet Hansa Rostock?

Bei Hansa musste Vorgänger Dotschev auch deshalb gehen, weil der Klub vor Weihnachten als Tabellenachter das Ziel Aufstieg aus den Augen verloren hatte.

Härtel will sich nun aber nicht auf die Fahnen schreiben, dieses Ziel noch zu erreichen. "Da sollte man auf die Tabelle schauen und nach oben und unten gucken. Da kann man sich schon selbst die Antwort geben. Das sollte jetzt nicht unsere Aufgabe sein", äußerte sich der neue Coach zum Thema Aufstieg.

Härtel reiste der Mannschaft ins Trainingslager nach Belek hinterher. Am Freitag steht dort das Testspiel gegen den Zweitligisten Erzgebirge Aue auf dem Programm.

Der Coach will die Zeit nutzen, um viele Gespräche zu führen und die Mannschaft kennenzulernen. Außerdem soll an den athletische Grundlagen und am taktischen Konzept gefeilt werden. "Dazu benötigen wir jede Einheit", so Härtel.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
3. Liga 3. Liga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrück291610342:212158
2Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe29159546:291754
3SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWehen Wiesbaden291541053:391449
4Hallescher FCHallescher FCHallescher FC28146833:24948
5Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburg291181042:34841
61. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern291011835:36-141
7TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860 München291010941:33840
8Hansa RostockHansa RostockHansa Rostock281171034:37-340
9KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen291241333:43-1040
10SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingUnterhaching28912745:311439
11SV MeppenSV MeppenSV Meppen291161239:39039
12Preußen MünsterPreußen MünsterPreuß. Münster291151334:36-238
13Sportfreunde LotteSportfreunde LotteSF Lotte29812927:31-436
14Fortuna KölnFortuna KölnFortuna Köln29981229:46-1735
15FSV ZwickauFSV ZwickauFSV Zwickau298101132:33-134
16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig297111135:45-1032
17SG Sonnenhof GroßaspachSG Sonnenhof GroßaspachGroßaspach29516824:29-531
18Energie CottbusEnergie CottbusCottbus28861435:45-1030
19FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss JenaJena295111331:49-1826
20VfR AalenVfR AalenVfR Aalen295101436:46-1025
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige