Anzeige
powered by Alles zur Formel 1: News, Ergebnisse, Formel 1 Liveticker und mehr zur F1

Mercedes-Pilot fuhr keinen Sieg in 2018 ein

Wolff stellt Bottas Bedingungen für Vertragsverlängerung

10.01.2019 09:39
Toto Wolff stellt seinem langjährigen Schützling Bottas Bedingungen
Toto Wolff stellt seinem langjährigen Schützling Bottas Bedingungen

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff setzt den 2018 sieglosen Stammpiloten Valtteri Bottas vor der Saison 2019 gehörig unter Druck.

"Valtteri weiß genau, was er 2019 erreichen muss: Er muss das Pech abschütteln und auf dem gleichen Niveau wie Lewis sein. Das ist die Bedingung für eine Verlängerung im Jahr 2020", deutet er an, dass sich der Finne ordentlich strecken muss, will er trotz der guten Zusammenarbeit mit Lewis Hamilton, der als sein großer Fürsprecher gilt, auch nächstes Jahr bei Mercedes bleiben.

Denn: Während der elfmalige Saisonsieger Hamilton bis Ende 2020 unter Vertrag steht, wurde Bottas' Vertrag nur bis Ende 2019 verlängert. Dazu kommt, dass man mit Ex-Force-India-Pilot Esteban Ocon, der zum Mercedes-Fahrerkader zählt, ab sofort einen hochtalentierten Ersatzpiloten im Team hat, der Bottas den Rang ablaufen könnte, wenn die Leistungen nicht passen.

Bottas, der im Vorjahr zugab, nach dem Schwinden seiner Titelchancen nicht mehr mit letzter Motivation agiert zu haben, kann sich also keineswegs ausruhen, denn der 22-jährige Ocon wird alles dafür tun, höchstens ein Jahr in der zweiten Reihe zu verbringen und 2020 das Cockpit an der Seite von Hamilton zu ergattern.

Mercedes glaubt an Bottas' Potenzial

Doch traut Wolff Bottas diese Steigerung zu? "Ja, er hat es drauf", antwortet der Österreicher. Man dürfe aber auch nicht vergessen, dass Bottas am besten Piloten der Formel 1 gemessen werde: "Das ist der beste Lewis der vergangenen fünf Jahre. Und es gibt Gründe dafür, dass er fünf Mal Weltmeister ist. Es ist sehr schwierig, einen fünfmaligen Weltmeister auf dem absoluten Zenit zu schlagen." Da sich der Brite stets verbessere, müsse sich auch Bottas verbessern.

Der Mercedes-Motorsportchef ist aber überzeugt, dass Bottas das Potenzial dazu hat: "Er hat sich immer verbessert." Wichtig sei aber 2019 vor allem, dass er im Gegensatz zu 2019 einen erfolgreichen Saisonstart habe: "Das braucht er, damit er auf Anhieb mit Lewis und all den anderen Fahrern mithalten kann."

Dass der 29-Jährige 2018 keinen einzigen der elf Mercedes-Siege herausgefahren hat, will Wolff nicht überbewerten: "Er kann gewinnen. Das hat er 2018 mehrmals bewiesen, aber er hatte eben Pech oder die Situation machte einen Sieg unmöglich", spielt er auf die Stallorder von Sotschi an. Wenn der Mercedes-Pilot aber mal das Momentum auf seiner Seite habe und seine Titelchancen wahrt, "dann kann Valtteri die Weltmeisterschaft gewinnen", ist sein Chef überzeugt.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2019

Australien
Australien GP
17.03.
Bahrain
Bahrain GP
31.03.
China
China GP
14.04.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
28.04.
Spanien
Spanien GP
12.05.
Monaco
Monaco GP
26.05.
Kanada
Kanada GP
09.06.
Frankreich
Frankreich GP
23.06.
Österreich
Österreich GP
30.06.
Großbritannien
Großbritannien GP
14.07.
Deutschland
Deutschland GP
28.07.
Ungarn
Ungarn GP
04.08.
Belgien
Belgien GP
01.09.
Italien
Italien GP
08.09.
Singapur
Singapur GP
22.09.
Russland
Russland GP
29.09.
Japan
Japan GP
13.10.
Mexiko
Mexiko GP
27.10.
USA
USA GP
03.11.
Brasilien
Brasilien GP
17.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
01.12.
Anzeige
Anzeige