Anzeige

"Ich will, dass er bleibt"

Chelsea-Legende rät Hudson-Odoi von Bayern-Wechsel ab

10.01.2019 09:04
Frank Lampard hofft, dass Callum Hudson-Odoi nicht zum FC Bayern wechselt
Frank Lampard hofft, dass Callum Hudson-Odoi nicht zum FC Bayern wechselt

"Er ist ein sehr interessanter Spieler, den wir unbedingt verpflichten wollen", bestätigte Sportdirektor Hasan Salihamidzic am Mittwoch offiziell, dass sich der FC Bayern München um Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea bemüht. Blues-Legende Frank Lampard würde den Youngster allerdings lieber in London sehen.

"Ich würde es begrüßen, wenn ein junger englischer Spieler, der gerade in die erste Mannschaft hineingeschnuppert und unglaubliches Talent hat, bleiben würde", zitiert der "Mirror" Lampard. Der 18-Jährige solle sich durchbeißen und ein "großer Spieler für Chelsea und England" werden.

Lampard, der zwischen 2001 und 2014 über 600 Spiele für Chelsea bestritt und zum Rekord-Torschützen des Klubs avancierte, ließ keine Zweifel daran, was er von Hudson-Odoi erwartet. "Ich will, dass er bleibt. Es [Chelsea, d.Red.] ist ein großartiger Klub, ein fantastischer Klub."  

Hudson-Odoi hat beim FC Chelsea "eine großartige Möglichkeit"

Der Offensivspieler müsse bleiben und hart arbeiten, um weiterhin seine Chancen im ersten Team zu bekommen, so Lampard, der inzwischen Teammanager des englischen Zweitligisten Derby County ist. "In der Vergangenheit hat er das getan, hat gespielt und seine Sache in den letzten Partien sehr gut gemacht. Hoffentlich werden wir mehr davon sehen. Ich denke, er hat hier eine großartige Möglichkeit."

In der laufenden Saison stand Hudson-Odoi bereits achtmal für die Profis auf dem Rasen, erzielte einen Treffer und bereitete drei weitere vor. Zuletzt startete der Flügelflitzer bei der 0:1-Pleite Chelseas im League Cup gegen Tottenham Hotspur.


Mehr dazu: Hudson-Odoi: Der (noch zuviel) mit dem Ball tanzt


Der Vertrag des Senkrechtstarters ist derzeit bis Ende Juni 2020 datiert, laut Medieninformationen ist der gebürtige Londoner allerdings sehr an einem Wechsel zum FC Bayern interessiert. "Er hat mich über Deutschland befragt", verriet Teamkollege Antonio Rüdiger zuletzt. "Man kann es von zwei Perspektiven sehen. Er kann sich sowohl bei uns, als auch in Deutschland entwickeln. Und vergesst nicht, dass der FC Bayern München auch ein großer Klub ist."

Auch Lampard ist sich bewusst, dass es nicht zuletzt am Spieler liegt, wohin sein Weg führt. Chelsea, Hudson-Odoi und ein möglicher Abnehmer müssten die Sache am Ende "aus der Welt schaffen".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund18143145:182745
2Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern18123339:192039
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach18113437:181936
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1894531:181331
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1893637:241330
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1784527:22528
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1867533:26725
8Werder BremenWerder BremenSV Werder1874729:29025
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1766526:27-124
10Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1873826:30-424
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051866620:24-424
12SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1856722:28-621
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1863921:34-1321
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 041753920:24-418
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1836926:31-515
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart18421214:38-2414
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9618251117:36-1911
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg17251014:38-2411
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige