Anzeige

Zagadou und Diallo lassen Abwehrsorgen kleiner werden

Dortmund freut sich über Rückkehrer - Reus fehlt weiter

09.01.2019 13:57
Lucien Favre bereitet sich mit dem BVB auf die Rückrunde vor
© getty, Christof Koepsel
Lucien Favre bereitet sich mit dem BVB auf die Rückrunde vor

Vor allem im Abwehrbereich hatte Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund zum Ende der Rückrunde große Sorgen. Nun lichtet sich das Lazarett des BVB merklich. 

Der Revierklub freute sich am Mittwochvormittag über die Teilnahme von zahlreichen Profis im Mannschaftstraining. So sind Flügelstürmer Jacob Bruun Larsen sowie die beiden Mittelfeldspieler Thomas Delaney und Mahmoud Dahoud "wieder komplett" ins Training eingestiegen.

Gleiches gilt für Abwehrspieler Abdou Diallo, der aufgrund einer Muskelverletzung seit Mitte Dezember kürzer treten musste. Fortschritte machte ebenfalls Nebenmann Dan-Axel Zagadou, dessen Rückkehr auf den Rasen zuletzt noch als offen galt.

Zusammen mit Angreifer Paco Alcácer absolvierte Zagadou am Mittwoch Teile der morgendlichen Einheit.


Mehr dazu: BVB-Stürmer Alcácer peilt Leipzig-Spiel an


Gänzlich ohne Verletzte ist Borussia Dortmund allerdings noch nicht. So muss der Tabellenführer seit dem 3:2-Sieg im Test gegen Fortuna Düsseldorf auf die Dienste von Innenverteidiger Ömer Toprak warten. Manuel Akanji droht derweil weiterhin eine Operation. Seit Tagen wird der Schweizer Nationalspieler in seiner Heimat von Spezialisten untersucht. 

Ebenfalls weiter außen vor bleibt Kapitän Marco Reus. Aufgrund von Magenproblemen verpasst der Angreifer bereits vier Einheiten im Trainingslager in Spanien. Auch beim Test gegen Düsseldorf war Reus nicht mit von der Partie.

Wann der beste Feldspieler der Hinrunde zurückkehrt, ist noch offen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige