Anzeige

Umgerechnet rund 39 Millionen Euro Ablöse

Medien: Chelsea akzeptiert Bayerns Offerte für Hudson-Odoi

08.01.2019 13:31
Der Wechsel von Callum Hudson-Odoi zum FC Bayern München könnte in Kürze über die Bühne gehen
Der Wechsel von Callum Hudson-Odoi zum FC Bayern München könnte in Kürze über die Bühne gehen

Nach langem Wechselpoker kommt nun offenbar Schwung in den Transfer von Callum Hudson-Odoi: Angeblich haben sich der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München und der FC Chelsea auf eine Ablösesumme für das Supertalent geeinigt. Das berichtet "Sky UK".

Demnach sollen die Süddeutschen mit ihrer vierten Offerte endlich erfolgreich gewesen sein. Nach Informationen des Fernsehsender fließen umgerechnet rund 39 Millionen Euro von der Isar nach England. Hudson-Odoi soll bei Chelsea zuvor seinen Wunsch hinterlegt haben, unbedingt zum FC Bayern wechseln zu wollen. 

Der Teenager wäre damit fast genau so teuer wie die bisherigen Münchner Rekordeinkäufe Corentin Tolisso (2017/41,5 Millionen Euro) und Javi Martínez (2012/40). Die Bayern hätten damit namhafte Konkurrenz wie Juventus Turin oder RB Leipzig ausgestochen. Zuvor soll Chelsea, wo Hudson-Odoi noch einen Vertrag bis 2020 hat, Angebote des Rekordmeister über umgerechnet 15, 22 und 33,5 Millionen Euro ausgeschlagen haben.

Unklar ist jedoch noch, wann sich der Hoffnungsträger den Münchnern anschließt. Offenbar versuchen die Blues weiterhin, den 18-Jährigen davon zu überzeugen, bis zum Sommer in London zu bleiben. Denkbar ist möglicherweise ein Modell wie beim Transfer von Christian Pulisic vom BVB zum FC Chelsea.

Hier wurde der Deal noch im Winter perfekt gemacht und Pulisic bis zum Saisonende an die Schwarzgelben verliehen. Unter Umständen plant der deutsche Rekordmeister im Fall von Hudson-Odoi das Gleiche, schließlich verlassen die Flügelspieler Franck Ribéry und Arjen Robben den Klub erst im Sommer. 


Mehr dazu: Hudson-Odoi, der (noch zuviel) mit dem Ball tanzt


Beim Premier-League-Vierten könnte das Top-Talent bis zum Sommer weiter Spielpraxis sammeln. Wettbewerbsübergreifend kommt der Linksaußen in der laufenden Saison erst auf sechs Spiele für Chelseas Profi-Team, dabei gelang ihm ein Tor.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund17133144:182642
2Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern17113336:181836
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach17103436:181833
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1794431:171431
5VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1784527:22528
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1783634:231127
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1767432:23925
8Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1766526:27-124
9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1773726:29-324
10Werder BremenWerder BremenSV Werder1764728:29-122
11SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1756621:25-421
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051756617:22-521
13FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 041753920:24-418
14Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1753919:33-1418
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1736825:29-415
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart17421112:35-2314
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9617251017:35-1811
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg17251014:38-2411
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige