Anzeige

Zuschauerrekord bei Handball-WM "in Arbeit"

07.01.2019 12:51
Organisatoren rechnen mit 800.000 Besuchern bei der WM
Organisatoren rechnen mit 800.000 Besuchern bei der WM

Die Organisatoren der Handball-Weltmeisterschaft 2019 wollen bei dem Turnier in Deutschland und Dänemark für eine neue Bestmarke sorgen. "Der Zuschauerrekord ist in Arbeit, ich bin optimistisch, dass wir die Zahlen von vor zwölf Jahren toppen werden", sagte Andreas Michelmann, Präsident des Deutschen Handballbundes (DHB), der Handballwoche.

Nach derzeitigem Stand des Ticketverkaufs geht Michelmann bei der 26. Weltmeisterschaft (10. bis 27. Januar) von rund 800.000 Besuchern in beiden Ländern aus. Die bisherige Bestmarke von 750.000 Zuschauern bei einer WM wurde beim "Wintermärchen 2007" aufgestellt, als Deutschland unter Führung von Bundestrainer Heiner Brand den Titel gewann. 

In den vier deutschen Spielorten Berlin, München, Köln und Hamburg werden rund 500.000 Handball-Fans erwartet, Dänemark rechnet mit dem Besuch von 300.000 Fans. Gespielt wird in der Hauptstadt Kopenhagen und in Herning, wo am 27. Januar auch das Finale der WM 2019 stattfindet.

Der Zuschauerrekord für ein einzelnes WM-Spiel werden die Organisatoren nicht knacken können. Er entstammt mit 28.010 Besuchern der WM 2017 in Frankreich.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige