Anzeige

Emotionales Interview nach toller Vierschanzentournee

Eisenbichler: "Ich habe ein paar Tränchen verdrückt"

06.01.2019 20:37
Markus Eisenbichler sprang bei der Vierschanzentournee auf Rang zwei
Markus Eisenbichler sprang bei der Vierschanzentournee auf Rang zwei

Markus Eisenbichler erreichte bei der 67. Vierschanzentournee einen tollen zweiten Platz in der Gesamtwertung. Nach dem letzten Springen in Bischofshofen sprach der 27 Jahre alte Skispringer im Interview über seine Emotionen, den verpassen Tagessieg sowie die Bedeutung des Erfolgs für die weitere Saison.

Markus Eisenbichler, wie war die Siegerehrung für Ihren zweiten Platz in der Gesamtwertung?

Markus Eisenbichler: Ich habe ein paar Tränchen verdrücken müssen. Ich habe im Leben doch schon viel mitgemacht. Dann bei einer Vierschanzentournee auf das Podest zu kommen, das ist nicht so einfach. Dafür habe ich viel gearbeitet. Dass ich belohnt werde, finde ich extrem angenehm. Ich bin sehr dankbar.

Mit einem besseren zweiten Sprung hätten Sie vielleicht sogar den Tagessieg geholt...

Natürlich hätte ich gerne einen Weltcupsieg gemacht, aber in meiner derzeitigen Form ist das nur eine Frage der Zeit. Die Saison ist noch lang.

Haben Sie sofort gemerkt, dass der zweite Sprung nicht passt?

Ich habe schon beim Absprung gedacht: so ein Mist! Ich hab das sofort gemerkt. Trotzdem habe ich das Beste daraus gemacht, und bei der Landung war ich erleichtert. Ich wusste, ich bin Tournee-Zweiter und war einfach nur überglücklich. Jetzt muss ich das erst mal sacken lassen.

Wie gehen Sie die nächsten Tage an?

Ganz gemütlich. Ich will jetzt einfach zwei Tage Pause machen, in die Sauna gehen, abschalten und Zeit mit Familie und Freunden verbringen.

Was bedeutet dieser Erfolg für die restliche Saison?

Natürlich gibt das Auftrieb. Ich bin aber auch froh, dass es vorbei ist. Ab Mittwoch konzentriere ich mich wieder voll aufs Weltcup-Business.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelle Wintersport-Events

Damen
Japan
Zao
18.01.2019
HS 102 Einzel
09:00
Herren
Schweiz
Wengen
18.01.2019
Alpine Kombination
10:30
Herren
Frankreich
Chaux-Neuve
18.01.2019
HS 118, 5km
12:00
Damen
Italien
Cortina d´Ampezzo
18.01.2019
Abfahrt (Ersatz für St. Anton)
12:00
Herren
Deutschland
Ruhpolding
18.01.2019
Staffel 4x7,5km
14:30
Anzeige
Anzeige