Anzeige

Eure Meinung ist im großen sport.de-Voting gefragt!

Nächster Ribéry-Eklat: Muss Bayern ihn jetzt rauswerfen?

05.01.2019 23:21
Franck Ribéry vom FC Bayern sorgt für den nächsten Skandal
Franck Ribéry vom FC Bayern sorgt für den nächsten Skandal

Franck Ribéry hat mit seiner unsäglichen Pöbelattacke auf Instagram für den nächsten Skandal gesorgt. Deine Meinung ist gefragt: Muss der FC Bayern München den Altstar jetzt rauswerfen?

Was ist passiert? Ribéry setzte sich am Samstag auf Instagram mit einem vulgären Rundumschlag gegen seine Kritiker zur Wehr, die seinen Restaurantbesuch am Freitagabend mit dem Verzehr eines mit 24 Karat Blattgold überzogenen Ribeye-Steaks für 1200 Euro in den sozialen Netzwerken unter anderem als dekadent oder unsensibel bezeichnet hatten.

Ribéry giftete äußerst vulgär und nicht annähernd jugendfrei: "Beginnen wir mit den Neidern und Hatern, die durch ein löchriges Kondom entstanden sein müssen: F**** eure Mütter, eure Großmütter und euren gesamten Stammbaum."


Deine Meinung ist gefragt: Muss der FC Bayern jetzt Konsequenzen ziehen und Franck Ribéry rauswerfen?


Zudem teilte Ribéry auch gegen die Medien kräftig aus, die über seinen vom ihm selbst auf Instagram veröffentlichen Restaurantbesuch berichtet hatten. "Was die Pseudo-Journalisten angeht, die immer nur negativ über mich und meine Taten berichtet haben. Wenn ich etwas spende (denn man hat mir beigebracht, auch zu geben, wenn ich viel bekomme) - warum berichtet dann kein einziges großes nationales Medium davon?"

Der frühere französische Nationalspieler leistete sich nicht den ersten Ausraster in dieser Saison. Im November hatte er den französischen TV-Reporter Patrick Guillou nach der 2:3 Niederlage gegen den BVB körperlich attackiert, weil er sich durch diesen zu Unrecht kritisiert gefühlt hatte.

Für diesen Ausraster hatte sich Ribéry anschließend öffentlichkeitswirksam entschuldigt und auch Guillou persönlich um Verzeihung gebeten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige