Anzeige

Tuchel und Co. schauen in die Röhre

BVB bleibt trotz PSG-Interesse hart bei Weigl

05.01.2019 15:06
Julian Weigl darf den BVB im Winter nicht verlassen
© getty, Alexander Hassenstein
Julian Weigl darf den BVB im Winter nicht verlassen

Borussia Dortmund bleibt im Werben von Paris Saint-Germain um Mittelfeld-Star Julian Weigl hart: Der BVB-Stratege darf nicht wechseln - obwohl Trainer Lucien Favre ihn nur im Notfall braucht.

PSG-Trainer Thomas Tuchel wolle Weigl unbedingt von seinem Ex-Klub nach Paris lotsen. Laut "Bild" blockt der BVB aber alle Verhandlungsversuche der Franzosen ab.

Weigl darf demnach nicht wechseln, obwohl er unter Coach Favre kaum zum Einsatz kommt. Lediglich vier Bundesliga-Spiele machte der 23-Jährige in der laufenden Saison.

Favre und BVB-Bosse halten an Weigl fest

Doch Favre und die BVB-Bosse halten am Mittelfeld-Strategen, dessen Vertrag bei der Borussia noch bis 2021 läuft, fest. Der Grund: Fällt der gesetzte Ballverteiler Axel Witsel in der Rückrunde verletzungsbedingt aus, braucht Dortmund einen adäquaten Ersatz. Deswegen erscheint ein Verkauf Weigls im Winter unmöglich.

Auch die AS Rom und Tottenham Hotspur sollen an Weigl interessiert sein, müssen sich nun aber mindestens bis zum Sommer gedulden. Dann könnten Verhandlungen bezüglich eines Weigl-Transfers wieder möglich sein.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige