Anzeige

Verantwortliche des Rekordmeisters verschliefen Transfer

Pep-Anruf verhinderte Wechsel von Sané zum FC Bayern

05.01.2019 09:51
Der FC Bayern stand wohl kurz vor einem Transfer von Leroy Sané
Der FC Bayern stand wohl kurz vor einem Transfer von Leroy Sané

Leroy Sané zählt nicht erst seit seinem Siegtreffer für Manchester City gegen den FC Liverpool zu den größten Hoffnungsträgern des deutschen Fußballs. Das entging auch dem FC Bayern nicht. Dort wäre das Talent bei seinem Abschied vom FC Schalke 04 beinahe gelandet.

Dass Sané seinen Ausbildungsklub aus Gelsenkirchen verlassen wollte, wurde Anfang 2016 bekannt. Der FC Bayern reagierte laut "Bild" zügig mit einem Angebot: Sané sollte noch ein Jahr auf Schalke bleiben, damit der Rekordmeister im Sommer 2017 die Ausstiegsklausel von 34 Millionen Euro ziehen könnte.

Doch der Plan der Bayern-Bosse ging bekanntlich nicht auf. Ausgerechnet der damalige Bayern-Coach Pep Guardiola soll seinem Ex-Arbeitgeber dazwischen gefunkt haben.

Der Katalane, der bereits bekanntgegeben hatte, er werde die Münchner im Sommer verlassen und die Zügel bei Manchester City übernehmen, soll Sané persönlich angerufen und den Youngster von einem Wechsel zu den Citizens überzeugt haben. Die Bayern hatten sich verzockt.

Manchester City machte 51 Millionen locker

Im Gegensatz zum deutschen Rekordmeister wollte und musste City nicht auf die Ausstiegsklausel 2017 warten, sondern blätterte schon im Sommer 2016 satte 51 Millionen Euro auf den Tisch.

Eine Summe, die Sané mit guten Leistungen rechtfertigt. Nachdem er zwischenzeitlich von Guardiola auf die Tribüne verbannt wurde, zählt der 22-Jährige mittlerweile zu den Leistungsträgern des amtierenden englischen Meisters.

In der laufenden Saison kommt Sané in der Liga auf 19 Spiele und sieben Tore. 2017/18 wurde Sané zum besten Talent des englischen Oberhauses gekürt.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern26193468:274160
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund26186264:303460
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig26147544:202449
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach26145745:311447
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt26137651:302146
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen261331047:40742
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg26126844:39542
8Werder BremenWerder BremenSV Werder26109746:38839
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim26911650:381238
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSC2698940:39135
11SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg26710937:42-531
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf26941333:50-1731
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0526861227:45-1830
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg26671337:47-1025
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0426651527:44-1723
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart26551626:56-3020
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9626351824:61-3714
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg26271719:52-3313
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige