Anzeige

Funkt Barca dem FC Bayern dazwischen?

Wirbel um Pavard-Treffen mit dem FC Barcelona

04.01.2019 08:42
Benjamin Pavard (l.) soll auf dem Zettel des FC Barcelona stehen
Benjamin Pavard (l.) soll auf dem Zettel des FC Barcelona stehen

Seit Monaten wird über die Zukunft von Abwehrspieler Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart eifrig diskutiert. Lange galt ein baldiger Wechsel zum FC Bayern nur noch als Formsache. Nun soll aber auch der FC Barcelona im Poker um den Franzosen mitmischen.

Wie der italienische Transferexperte Gianluca di Marzio berichtet, haben sich die Barca-Bosse bereits mit dem Berater und dem Anwalt von Benjamin Pavard getroffen. Dabei soll ein Transfer im kommenden Sommer besprochen worden sein.

Zum Saisonende darf der 22-Jährige den VfB Stuttgart dank einer festgeschriebenen Ablösesumme in Höhe von 35 Millionen Euro verlassen. Dass ein Abschied im Sommer äußerst wahrscheinlich ist, haben die Verantwortlichen im Ländle längst offen dargelegt.

Ob das Treffen zwischen Pavards Berater und dem FC Barcelona aber überhaupt stattgefunden hat, ist nicht gesichert. Laut "Sky"-Infos hat es solche Gespräche bislang nicht gegeben. Pavard wolle vielmehr zum FC Bayern wechseln. Obendrein strebe er weiterhin einen Transfer im Winter an.

Allerdings hatte VfB-Präsident Wolfgang Dietrich erst Mitte Dezember erklärt, dass "der Riegel vor einem Wintertransfer" von Pavard "mehrfach vorgeschoben" sei. Die abstiegsbedrohten Stuttgarter müssten ihren Kader "nicht schwächen, sondern stärken", so der 70-Jährige weiter. Auch Sportdirektor Michael Reschke hatte einen solchen Deal zuletzt mehrfach ausgeschlossen.

Pavard kam 2016 vom OSC Lille zum VfB Stuttgart und avancierte dort zum Stammspieler in der Verteidigung. Seither machte er 71 Spiele für die Schwaben. Der Vertrag des Weltmeisters, der derzeit an einem Muskelbündelriss im Oberschenkel laboriert, läuft noch bis 2021.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern26193468:274160
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund26186264:303460
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig26147544:202449
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach26145745:311447
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt26137651:302146
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen261331047:40742
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg26126844:39542
8Werder BremenWerder BremenSV Werder26109746:38839
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim26911650:381238
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSC2698940:39135
11SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg26710937:42-531
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf26941333:50-1731
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0526861227:45-1830
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg26671337:47-1025
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0426651527:44-1723
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart26551626:56-3020
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9626351824:61-3714
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg26271719:52-3313
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige