Anzeige

Fordert der FC Chelsea eine Rückkauf-Klausel?

FC Bayern gibt neues Angebot für Hudson-Odoi ab

03.01.2019 11:24
Callum Hudson-Odoi steht auf der Wunschliste des FC Bayern
© getty, Richard Heathcote
Callum Hudson-Odoi steht auf der Wunschliste des FC Bayern

Der FC Bayern macht im Poker um Chelsea-Juwel Callum Hudson-Odoi offenbar ernst. Wie englische Medien berichten, hat der Rekordmeister sein Angebot für den 18-Jährigen noch einmal nachgebessert und dabei womöglich eine Schmerzgrenze erreicht. 

Laut Informationen der "Sun" hat der FC Bayern nach seiner gescheiterten 22-Millionen-Euro-Offerte für Callum Hudson-Odoi erneut nachgelegt und dem FC Chelsea ein zweites Angebot für den Stürmer unterbreitet. Dieses liegt demnach bei satten 33 Millionen Euro und beinhaltet bereits mögliche Bonuszahlungen.

Noch hat der FC Chelsea allerdings kein grünes Licht für den Transfer des Talents gegeben. Angeblich fordern die Blues mindestens eine Ablöse in Höhe von 40 Millionen Euro. Dazu bestehen die Blues laut englischen Medienberichten auch auf eine Rückkauf-Klausel. Ob sich die Münchner auf die geforderte Summe einlassen und ihre Schmerzgrenze womöglich überschreiten, ist nicht sicher.

Durch den Kauf von Christian Pulisic sollen die Chancen auf einen Abschied Hudson-Odois aus London immerhin deutlich gestiegen sein. Angeblich fürchtet der Youngster, dass er in Zukunft weniger Einsatzzeit bekommen könnte und drängt mittlerweile gar auf einen Wechsel.  

>>> Mehr dazu: BVB und FC Bayern im Transfer-Duell um Hudson-Odoi?

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige