Anzeige

Verlängerung oder Abgang?

Zukunft von Lasogga und Holtby beim HSV offen

02.01.2019 14:28
Verträge von Pierre-Michel Lasogga und Lewis Holtby beim HSV laufen aus
© getty, Alexander Scheuber
Verträge von Pierre-Michel Lasogga und Lewis Holtby beim HSV laufen aus

Bei Fußball-Zweitligist Hamburger SV laufen im Sommer die Verträge einiger Top-Stars aus. Wie es mit Pierre-Michel Lasogga und Lewis Holtby weitergeht, ist aktuell unklar.

Nach Informationen der "Hamburger Morgenpost" soll die Entscheidung, ob die Arbeitspapiere der beiden Top-Verdiener erneuert werden, erst zum Saisonende fallen. Entscheidender Faktor dürfte in beiden Fällen der finanzielle Rahmen sein.

Gerade Lasogga, der aktuell etwa vier Millionen Euro pro Saison verdient, müsste im Zuge einer Einigung auf einen substantiellen Teil seiner Bezüge verzichten.

Ähnliches gilt auch für Holtby. Der ehemalige Nationalspieler hatte nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga bereits im Sommer zugestimmt, sein Jahressalärs zu halbieren, um bei den Rothosen bleiben zu können.

Jatta und Jairo sollen beim HSV bleiben 

Deutlich leichter fällt den Verantwortlichen offenbar die Entscheidung an anderer Stelle. So scheint es sicher, dass der HSV die Zusammenarbeit mit dem 20-jährigen Bakery Jatta ausweiten wird.

Der Außenstürmer hatte sich zum Abschuss der Hinrunde in die Startelf gespielt und soll mit einem Kontrakt zu besseren Bezügen belohnt werden.

Auch der derzeit verletzte Offensivakteur Jairo Samperio soll einen neuen Vertrag erhalten, um sich nach seiner Genesung wieder zu empfehlen.     

Als Spieler, deren Verträge bald auslaufen, könnten alle vier Akteure aber auch schon jetzt mit anderen Vereinen in Verhandlungen eintreten, ohne dass der HSV darauf Einfluss nehmen kann.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige