Anzeige

Experte sieht Liverpool als perfektes Los

Kahn: Bayern hat "genug auf die Schnauze bekommen"

21.12.2018 12:10
Oliver Kahn sieht Liverpool als perfektes Los für den FC Bayern
Oliver Kahn sieht Liverpool als perfektes Los für den FC Bayern

Der FC Bayern München scheint nach vier Bundesliga-Siegen in Serie auf dem besten Weg aus der sportlichen Krise. Doch in der Champions League winkt den Bayern mit dem FC Liverpool ein harter Brocken. Für Oliver Kahn kommt das Duell gegen Klopp und Co. allerdings genau zur richtigen Zeit.

"Für den FC Bayern ist das absolut perfekt, denn genau das brauchen sie", sagte Kahn im Interview mit "DAZN" und "spox": "Sie wollen sich mit den Besten messen und haben in der Bundesliga auch genug auf die Schnauze bekommen, sind dort auch zu Recht kritisiert worden für die Leistungen in der Vorrunde."

Allerdings könne er sich vorstellen, dass "mit Beginn der Rückrunde ein ganz anderer FC Bayern auf dem Platz stehen wird", ist Kahn sicher. Die Schwächephase des Rekordmeisters in der Liga kam für den Ex-Welttorhüter nicht überraschend: "Es ist ein typisches Phänomen bei einer Spitzenmannschaft, dass irgendwann die Motivation in der Bundesliga ein bisschen weniger wird. [...] Nach so vielen Meisterschaften wird die Bundesliga eher als Pflichtaufgabe gesehen."

In der Champions League kann der FC Bayern aus Kahns Sicht dagegen beweisen, dass er nach wie vor zu den ganz großen Mannschaften gehört. "Bayern hat immer die Qualität, die Champions League zu gewinnen", meinte der Ex-Profi. Mit Liverpool käme jedoch "auf den FC Bayern einer der größten Brocken zu."

BVB-Pleite hat Kahn "extrem überrascht"

In der Bundesliga stehen die Bayern vor dem letzten Spieltag des Jahres sechs Punkte hinter Tabellenführer Borussia Dortmund. Der BVB verlor unter der Woche gegen Fortuna Düsseldorf sein erstes Bundesliga-Spiel der laufenden Saison.

"Das hat mich doch schon extrem überrascht, weil ich sie für so stabil gehalten habe, dass sie genau wissen, dass es viel schwerer ist, in Düsseldorf zu gewinnen als zu Hause gegen den FC Bayern", erklärte Kahn. Es könne nun schnell gehen. "Aus neun Punkten werden sechs und vielleicht sind es nach dem Spiel gegen Gladbach nur noch drei. Und dann möchte ich mal sehen, was los ist."

Der BVB spielt am Freitagabend im Top-Spiel gegen den Tabellenzweiten Borussia Mönchengladbach und will seinen großen Vorsprung vor der Winterpause nicht verlieren.

Überhaupt ist Kahn bei der Analyse der Leistung des BVB vorsichtig. "Klar haben sie eine sensationelle Hinrunde gespielt. Das ganze Puzzle mit den erfahrenen, den jungen und den neuen Spielern sowie natürlich dem Trainer passt sehr, sehr gut zusammen", argumentierte Kahn. "Ich weiß aber, wie sensibel solche Gebilde manchmal sind."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund18143145:182745
2Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern18123339:192039
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach18113437:181936
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1894531:181331
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1893637:241330
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1884628:24428
7Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1876529:28127
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1867533:26725
9Werder BremenWerder BremenSV Werder1874729:29025
10Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1873826:30-424
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051866620:24-424
12FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 041863922:25-321
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1856722:28-621
14Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1863921:34-1321
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1836926:31-515
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart18421214:38-2414
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9618251117:36-1911
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg18251115:41-2611
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige