Anzeige

BVB-Star soll den Blues zugesagt haben

Medien: Pulisic mit Chelsea einig - Vollzug im Januar?

16.12.2018 13:32
Schielt Christian Pulisic schon mit einem Auge in Rchtung Chelsea?
Schielt Christian Pulisic schon mit einem Auge in Rchtung Chelsea?

Dass Christian Pulisic den BVB im Sommer nahezu sicher verlassen wird, pfeifen die Spatzen schon länger von den Dächern. Neu ist hingegen, dass sich der US-Amerikaner für ein Team entschieden haben soll: den FC Chelsea.

Laut der "Dailymail" stehen die Blues und der US-Amerikaner kurz vor einer Einigung. Sogar eine öffentliche Bekanntgabe des Wechsels wird demnach nicht mehr lange auf sich warten lassen. Januar gibt das Blatt als vermuteten Zeitraum für die Vollzugsmeldung an. Pulisic jedenfalls habe deutlich gemacht, dass er an die Stamford Bridge wechseln wolle.

Lange bekannt war bereits, dass der Londoner Klub mehr als nur vages Interesse an dem 20-Jährigen hat. Eine Offerte über satte 80 Millionen Euro sollen Chelseas Verantwortliche bereits Anfang Dezember unterbreitet haben. Eigentlich ein interessantes Angebot für den BVB, da Pulisic zuletzt häufiger nur die zweite Geige hinter Supertalent Jadon Sancho spielte.

Vertrag von Pulisic beim BVB läuft bald aus

Sportdirektor Michael Zorc verkündete allerdings: "Wir werden im Winter keinen wichtigen Spieler abgeben, der für das Erreichen unserer sportlichen Ziele unverzichtbar ist. Das ist eine Selbstverständlichkeit." Im gleichen Atemzug gab der 56-Jährige jedoch offen zu, dass sicherlich Gesprächsbedarf bestehe in der Causa Pulisic.

Laut dem englischen Blatt sei das Angebotsvolumen seitdem noch merklich zurückgegangen. "Nur" knapp 70 Millionen umfasse der aktuelle Deal, über den beide Seiten gerade verhandelten. Dennoch, wollen die Schwarz-Gelben für ihren Strippenzieher überhaupt noch Bares erhalten, so müssten sie den US-Amerikaner vermutlich spätestens im Sommer ziehen lassen. Der Vertrag des Youngsters gilt nur bis 2020.


Mehr dazu: FC Chelsea im Pulisic-Poker angeblich unter Zeitdruck


Letzte Rettung für die Westfalen könnte eine drohende Transfersperre sein. Die könnte Chelsea nämlich von der Fifa aufgebrummt bekommen. Doch auch das wäre nicht das Ende aller Sorgen: Dann stünden mit PSG und Liverpool bereits die nächsten Anwärter in den Startlöchern.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund18143145:182745
2Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern18123339:192039
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach18113437:181936
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1894531:181331
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1893637:241330
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1784527:22528
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1867533:26725
8Werder BremenWerder BremenSV Werder1874729:29025
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1766526:27-124
10Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1873826:30-424
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051866620:24-424
12SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1856722:28-621
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1863921:34-1321
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 041753920:24-418
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1836926:31-515
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart18421214:38-2414
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9618251117:36-1911
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg17251014:38-2411
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige