Anzeige

Schalke trifft es als Gruppenzweiten am schwersten

Auf diese Gegner treffen BVB, Bayern und S04 am ehesten

14.12.2018 11:02
Am Montag wird in Nyon ausgelost
Am Montag wird in Nyon ausgelost

Am kommenden Montag um 12 Uhr findet in der UEFA-Zentrale in Nyon die Auslosung für das Achtelfinale der diesjährigen Champions-League-Saison statt.

Der spanische Statistik-Blogger Fran Martinez hat dabei die Wahrscheinlichkeiten berechnet, welche Teams in der kommenden Woche welchen Gegnern zugelost werden. 

Laut dieser Berechnung wird es den Bundesligisten FC Schalke 04 im Achtelfinale wohl am schwersten Treffen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es der Gruppenzweite in der Runde der letzten 16 Teams in der Königsklasse mit dem englischen Meister Manchester City zu tun bekommt, liegt laut der Berechnung bei 27,77 Prozent.

Ein Duell mit dem vermeintlichen schwächsten Gruppensieger FC Porto ist ausgeschlossen, da die Portugiesen bereits in der Gruppenphase gegen Schalke spielten. Am unwahrscheinlichsten wird ein Vergleich mit Titelverteidiger Real Madrid, dem die Schalkern nur zu 17,70 Prozent zugelost werden.

FC Bayern wohl nicht gegen die Roma

Bei den beiden deutschen Gruppensiegern und Branchenführern Borussia Dortmund und FC Bayern München variieren die Wahrscheinlichkeiten, auf die einzelnen Achtelfinalgegner zu treffen, dagegen nicht so sehr. Laut der errechneten Statistik trifft der BVB am wahrscheinlichsten auf Tottenham, Liverpool, Lyon oder ManUnited (allesamt 17,60 Prozent).

Der deutsche Rekordmeister aus München trifft zu 17,87 Prozent auf Atlético Madrid. Ein Duell mit dem vermeintlich leichtesten Gegner im Achtelfinale, der kriselnden AS Roma, ist hingegen nur zu 15,38 Prozent wahrscheinlich.

Laut der statistischen Grundlage könnte es übrigens am ehestens zu einem Achtelfinal-Knaller zwischen Manchester City und Atlético Madrid kommen. Zu 28,91 Prozent wird diese Begegnung am kommenden Montag ausgelost.  

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige