Anzeige

Nach Remis gegen Amsterdam

Kovac schwärmt: "Haben sensationell gutes Spiel gesehen"

13.12.2018 09:48
Niko Kovac war von der Partie bei Ajax Amsterdam begeistert
Niko Kovac war von der Partie bei Ajax Amsterdam begeistert

Mit einem zeitweise spektakulären 3:3-Unentschieden gegen Ajax Amsterdam ist der FC Bayern München in der Fußball-Champions-League als Gruppenerster ins Achtelfinale eingezogen.

FCB-Trainer Niko Kovac geriet trotz der dürftigen Defensiv-Leistung seiner Spieler im Anschluss ins Schwärmen. "Wir haben heute ein sensationell gutes Spiel gesehen. Die Zuschauer sind auf ihre Kosten gekommen", zeigte sich Kovac nach der Partie vor dem "Sky"-Mikrofon begeistert.

Besonders die bayrische Performance im Spiel nach vorne imponierte dem Kroaten: "Das war Werbung für den Fußball. Ich glaube, dass wir die besseren, glasklareren Chancen hatten. Wir hätten den Sack sehr viel eher zumachen müssen. Ich kann den Jungs nur ein großes Kompliment machen, bei Ajax so zu spielen."


Mehr dazu: Noten - das FCB-Team in der Einzelkritik


Nach dem Einzug in die K.o.-Runde zog der 47-Jährige einen positiven Schlussstrich unter die gesamte Gruppenphase. "Wir haben unser Ziel erreicht und sind Gruppenerster. Ich bin zufrieden. Es ist nicht so einfach. Jeder denkt, dass die großen Namen alle 18 Punkte einfahren. Wir haben 14 geholt und sind zufrieden", erklärte Kovac.

Die überwiegend positive Darstellung des mitunter wilden Unentschiedens gegen Amsterdam steht im Kontrast zu den Äußerungen, die Bayerns-Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach dem Spiel tätigte.

Im Gegensatz zu Kovac betonte der Bosnier, dass die Mannschaft "kein gutes Spiel" absolviert habe.



Mehr dazu: Salihamidzic spart nach Wackel-Auftritt nicht mit Kritik


Am Montag entscheidet sich in der Auslosung, auf wen die Münchner im Achtelfinale der Königsklasse treffen. Obwohl der FC Bayern seine Gruppe als Sieger abschließt, drohen namhafte Gegner wie der FC Liverpool, Manchester United und Atlético Madrid, die in ihrer jeweiligen Gruppe allesamt Zweiter wurden. sport.de begleitet die Auslosung ab 12:00 Uhr im Live-Ticker.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige