Suche Heute Live
Bundesliga

Embolo und Co. sollen im Winter weg

Sportliche Misere: S04 sendet Quintett in die Wüste

12.12.2018 08:17
Breel Embolo gilt auf Schalke als Wechsel-Kandidat
© getty, Maja Hitij
Breel Embolo gilt auf Schalke als Wechsel-Kandidat

Die Neuzugänge liefern nicht, die Abteilung Attacke hat diesen Namen nicht verdient und dem Kader mangelt es an Alternativen: Vom Glanz der Vizemeisterschaft der vergangenen Spielzeit der Fußball-Bundesliga ist beim FC Schalke 04 nichts mehr geblieben. Die Realität heißt Abstiegskampf. Ein Umstand, der Sport-Vorstand Christian Heidel zum Verhängnis werden könnte.

Anfang Dezember soll der Schalker Aufsichtsrat Heidel, Finanzboss Peter Peters und Marketing-Chef Alexander Jobst zum Krisengespräch geladen haben. Vor allem Heidel musste sich dabei unangenehmen Fragen stellen. Das berichtet die "Sport Bild".

Das vermeintliche Ergebnis der Sitzung: So geht es nicht weiter. Laut dem Bericht setzt Schalke gleich fünf Akteure auf die Abschussliste: Rekordeinkauf Breel Embolo (kam 2016 für 26,5 Millionen Euro vom FC Basel), Yevhen Konoplyanka (2017 für 12,5 Millionen Euro geholt), Franco Di Santo (2015 für sechs Millionen) sowie das Mittelfeldduo Johannes Geis (2015 für 10,5 Millionen) und Omar Mascarell (2018 für zehn Millionen) sollen Gelsenkirchen am besten schon im Winter verlassen, um Platz für neues Personal zu schaffen.

Der FC Schalke braucht Verkäufe, um nachzurüsten

Besonders bitter für Heidel: Mit Mascarell und Konoplyanka sind zwei Akteure betroffen, deren Kauf in seine Amtszeit fällt. Den Ukrainer soll Heidel sogar zum Topverdiener gemacht haben. Laut "Sport Bild" kassiert der 29-Jährige jährlich fünf Millionen Euro. Überzeugen konnte der Linksaußen bislang nicht.

Mit den Verkäufen soll das nötige Kleingeld generiert werden, um den Kader wieder aufzufrischen. Vor allem in der Offensive will Schalke nachlegen. Auch im Mittelfeldzentrum, wo Heidel-Transfer Sebastian Rudy (kam 2018 für 16,5 Mio. vom FC Bayern) nicht liefert, wird eine Verstärkung gesucht.

Zudem sollen Heidel und Sportdirektor Axel Schuster Unterstützung erhalten. Königsblau will demnach entweder einen externen Berater oder einen Kaderplaner verpflichten. 


Mehr dazu: Hilfe für Heidel? Büskens und Metzelder beim FC Schalke 04 gehandelt


Das Aufsrichtsrats-Boss Clemens Tönnies und Co. in Heidel und nicht in Coach Domenico Tedesco den Verantwortlichen für die Krise ausgemacht haben, untermauert ein Zitat, das die "Bild" am Sonntag veröffentlichte: "Mit Domenico haben wir einen herausragenden Trainer. Einen Fußball-Fachmann, der auch menschlich zu 100 Prozent zu Schalke passt." Am Trainer gebe es "nicht den Ansatz eines Zweifels".

 

3. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
19.08.2022 20:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
20.08.2022 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
FC Augsburg
Augsburg
0
FC Augsburg
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
20.08.2022 18:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
21.08.2022 15:30
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
21.08.2022 17:30
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern22008:176
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund22004:136
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln21105:324
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach21105:324
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin21103:124
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0521102:114
    7SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg21015:323
    81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim21014:5-13
    9FC AugsburgFC AugsburgAugsburg21012:5-33
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder20204:402
    11RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig20203:302
    11VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart20203:302
    13FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0420113:5-21
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC20112:4-21
    14VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg20112:4-21
    16Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt20112:7-51
    17VfL BochumVfL BochumBochum20023:5-20
    18Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen20021:3-20
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala03
    2FC Schalke 04Marius Bülter12
    SV Werder BremenNiclas Füllkrug02
    SC FreiburgMichael Gregoritsch02
    RB LeipzigChristopher Nkunku02