Anzeige

Sprachrohr statt Schönredner?

Salihamidzic beim FC Bayern mit neuer Rolle

11.12.2018 11:03
Hasan Salihamidzic (re.) soll beim FC Bayern München mehr in Erscheinung treten
Hasan Salihamidzic (re.) soll beim FC Bayern München mehr in Erscheinung treten

Als Fußball-Bundesligist FC Bayern München Ende November seine Jahreshauptversammlung abhielt, fehlte ein wichtiger Akteur: Hasan Salihamidzic. Der Sportdirektor war bereits mit dem Team nach Bremen gereist, um sich zusammen mit Trainer Niko Kovac auf die Partie gegen die Hanseaten vorzubereiten. 

Als jedoch FCB-Präsident Uli Hoeneß die Abwesenheit des Sport-Verantwortlichen entschuldigte, hallte schallendes Gelächter durch den Audi Dome. Zu sehr war der Bosnier in den letzten Wochen und Monaten mit seinen Auftritten in die Kritik geraten. Unter anderem, weil er mit ungelenken Aussagen und Schönrederei statt mit klaren Worten auffiel. Doch das soll nun anders werden. 

Weil Karl-Heinz Rummenigge wegen eines Sponsoren-Termins keine Zeit findet, soll Salihamidzic anstelle des Bayern-Bosses vor dem Abflug zum Champions-League-Spiel gegen Ajax Amsterdam vor die Presse treten und vor den rund 30 Journalisten reden. In der Folge könnte dieser Vertretungseinsätz sogar zur Routine für den Sportdirektor werden.

Hasan Salihamidzic wird beim FC Bayern zum Sprachrohr

Offenbar planen Rummenigge und Co., dass Salihamidzic auch bei den nächsten Reisen des deutschen Rekordmeisters Auskunft über die Lage des Teams gibt. Der Plan: Der 41-Jährige soll mehr und mehr zum Sprachrohr aufgebaut werden. 

"Karl-Heinz Rummenigge hat gesagt, dass er mir das übertragen möchte. Das wird dann so bleiben - vielleicht mit Ausnahmen", bestätigte der Bosnier am Dienstagvormittag einen Bericht der "Bild".


Mehr dazu: Salihamidzic: Job unter Kahn kommt "überhaupt nicht infrage"


Außerdem verteidigte Salihamidzic seine jüngsten Aussagen über seine Arbeit als Sportdirektor beim FC Bayern München.

Der 41-Jährige empfand zuletzt die Kritik an seiner Tätigkeit als "so groß", dass er das Bewusstsein habe wecken wollen, "dass die Leistung eines Managers nicht nur nach der Anzahl der Worte, die er nach außen sagt, bemessen werden soll, sondern daran, wie er nach innen arbeitet, was er im Verein macht, wie viel Verträge er verhandelt, wie viele Spieler oder Trainer er verpflichtet und wie viel Strukturen er schafft in der Mannschaft oder im Verein", sagte der 41-Jährige.

Hasan Salihamidzic erklärt Interview-Aussagen

"Ich habe lediglich in einem großen Interview darauf hingewiesen, wie viel umfangreicher meine Aufgaben, die ich habe, sind als die meiner Vorgänger", sagte der 41-Jährige vor dem Abflug der Münchner zum Gruppenfinale bei Ajax Amsterdam am Mittwoch (21:00 Uhr).

In der "Welt am Sonntag" hatte Salihamidzic zuvor eingeräumt, dass er sich verkannt fühlt. "In meiner bisherigen Arbeit habe ich wahrscheinlich mehr bewegt als meine Vorgänger in ihrer gesamten Amtszeit beim FC Bayern", sagte der Bosnier. Direkter Vorgänger war Sammer von 2012 bis 2016, davor war Christian Nerlinger vier Jahre im Amt. Es sei allerdings nicht seine "Absicht gewesen", seine Vorgänger anzugehen, weil er sie "sehr schätze", versicherte Salihamidzic.

Uli Hoeneß hatte bereits nach der Jahreshauptversammlung angedeutet, dass der Sportdirektor möglicherweise durch ein Stahlbad gehen muss. "Hasan ist ein junger Mann, der sich da hineinarbeiten muss und die Qualität der Kritik wird schwieriger und daran muss er sich gewöhnen. Der Fußball wird offensichtlich etwas schwieriger in den nächsten Jahren und da wird er lernen müssen, damit umzugehen. Wenn er ein Großer werden will, dann muss er da durch", sagte der Bayern-Präsident vor einigen Tagen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern26193468:274160
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund26186264:303460
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig26147544:202449
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach26145745:311447
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt26137651:302146
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen261331047:40742
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg26126844:39542
8Werder BremenWerder BremenSV Werder26109746:38839
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim26911650:381238
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSC2698940:39135
11SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg26710937:42-531
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf26941333:50-1731
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0526861227:45-1830
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg26671337:47-1025
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0426651527:44-1723
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart26551626:56-3020
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9626351824:61-3714
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg26271719:52-3313
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige