Anzeige

Ein Schwerverletzter nach Rostock-Randale

09.12.2018 09:39
Nach der Partie der Rostocker in Uerdingen kam es zu Ausschreitungen
Nach der Partie der Rostocker in Uerdingen kam es zu Ausschreitungen

Nach dem Fußball-Drittligaspiel zwischen dem KFC Uerdingen und Hansa Rostock (2:1) ist es zu schweren Krawallen bei der Abreise der Gäste-Anhänger am Duisburger Hauptbahnhof gekommen, der Zugverkehr musste eingestellt werden. Erst gegen 18:30 Uhr konnte der Fahrbetrieb wieder aufgenommen werden.

Bei den Auseinandersetzungen am Hauptbahnhof in Duisburg gab es einen Schwerverletzten. Dieser wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, es bestehe jedoch "derzeit keine Lebensgefahr", hieß es vonseiten der Polizei. Die Duisburger Polizei entsandte eine Hundertschaft zur Unterstützung der Bundespolizei.

"Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft hat die Duisburger Polizei eine Ermittlungskommission eingesetzt, die klären soll, was genau sich auf dem Bahnsteig zugetragen hat und wie es zu dem Verletzten kam", teilte die Polizei mit. Dazu sollten die Personalien aller auf dem Bahnsteig anwesenden Personen festgestellt und Zeugen befragt werden.

Bereits vor Spielbeginn hatte es Auseinandersetzungen von 80 Rostocker und 80 Krefelder Fans gegeben. Zwei Busse mit Rostockern waren offenbar falsch abgebogen und im Eingangsbereich der Heimfans gelandet. Massiver Polizeieinsatz beendete die Krawalle, die Busse wurden zum Gästeeingang gebracht. Es gab mehrere Leichtverletzte, darunter zwei Polizisten.

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen schweren Landfriedensbruchs sollten die Personalien der Beteiligten an der Schlägerei festgestellt werden. Die etwa 60 Fahrgäste eines Busses waren damit nicht einverstanden. Sie mussten mit zum Polizeipräsidium, um dort die Identitäten festzustellen. Das nahmen etwa 300 Rostocker zum Anlass, das Stadion wieder zu verlassen. Vorher zündeten sie im Gästeblock noch Mülleimer in zwei Toiletten an.

Der KFC trägt seine Heimspiele in dieser Saison im Stadion des Zweitligisten MSV Duisburg aus, da die Grotenburg-Arena in Krefeld nicht den Anforderungen genügt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
3. Liga 3. Liga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrück291610342:212158
2Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe29159546:291754
3SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWehen Wiesbaden291541053:391449
4Hallescher FCHallescher FCHallescher FC29147834:25949
5Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburg291181042:34841
61. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern291011835:36-141
7Hansa RostockHansa RostockHansa Rostock291181035:38-341
8TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860 München291010941:33840
9KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen291241333:43-1040
10SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingUnterhaching28912745:311439
11SV MeppenSV MeppenSV Meppen291161239:39039
12Preußen MünsterPreußen MünsterPreuß. Münster291151334:36-238
13Sportfreunde LotteSportfreunde LotteSF Lotte29812927:31-436
14Fortuna KölnFortuna KölnFortuna Köln29981229:46-1735
15FSV ZwickauFSV ZwickauFSV Zwickau298101132:33-134
16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig297111135:45-1032
17SG Sonnenhof GroßaspachSG Sonnenhof GroßaspachGroßaspach29516824:29-531
18Energie CottbusEnergie CottbusCottbus28861435:45-1030
19FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss JenaJena295111331:49-1826
20VfR AalenVfR AalenVfR Aalen295101436:46-1025
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige