Anzeige

KSC schießt Münster ab - Osnabrück bleibt vorne

08.12.2018 16:20
Osnabrück siegte auch gegen Wehen Wiesbaden
Osnabrück siegte auch gegen Wehen Wiesbaden

Der VfL Osnabrück hat die Tabellenführung in der 3. Fußball-Liga auch am 18. Spieltag behauptet. Die Niedersachsen gaben dem SV Wehen Wiesbaden mit 2:1 (2:1) das Nachsehen.

Schärfster Verfolger des VfL ist der Ex-Bundesligist Karlsruher SC nach dem 5:0 (3:0) gegen Preußen Münster. Dritter ist der KFC Uerdingen nach dem 2:1 (1:1) gegen Hansa Rostock. Es folgt dahinter der Hallesche FC, der bei Tabellenschlusslicht Eintracht Braunschweig mit 1:0 (1:0) gewann.

Der 1. FC Kaiserslautern kam bei der Premiere unter dem neuen Trainer Sascha Hildmann über ein 0:0 gegen die Würzburger Kickers nicht hinaus. Die Roten Teufel hatten sich zuvor von Coach Michael Frontzeck getrennt. Der Würzburger Janik Bachmann sah in der 88. Minute Gelb-Rot.

Fortuna Köln und Aufsteiger 1860 München trennten sich ebenfalls torlos. Kölns Maik Kegel sah wegen wiederholten Foulspiels (55.) die Gelb-Rote Karte.

Marc Heider (36.) und Marcos Alvarez (44.) schossen die Osnabrücker Tore, nachdem Manuel Schäffler (2.) das 1:0 für die Wehener erzielte hatte.

KSC schon frühzeitig sicher in Führung

Burak Camoglu (43./56.), Anton Fink (31., Foulelfmeter), Marc Lorenz (41., Foulelfmeter) und Marvin Pourie (79.) machten frühzeitig alles klar für den KSC. Münsters Ole Kittner sah wegen groben Foulspiels (37.) die Rote Karte.

Ex-Bundesliga-Profi Maximilian Beister (27./58.) sicherte Uerdingen den Erfolg gegen Rostock. Cebio Soukou (45.+2) hatte zwischenzeitlich zum 1:1 ausgeglichen. Pascal Sohm (3.) schoss das Siegtor für den HFC in Braunschweig. Braunschweigs Keeper Marcel Engelhardt parierte noch einen Foulelfmeter von Mathias Fetsch (86.).

Jena schmeißt Trainer Zimmermann raus

Carl Zeiss Jena hatte am Samstag, einen Tag nach der 1:2-Heimniederlage gegen den SV Meppen, die Trennung von Trainer Mark Zimmermann bekannt gegeben.

"Es ist und bleibt das oberste Ziel für den FC Carl Zeiss Jena, die Klasse zu halten", sagte Geschäftsführer Chris Förster nach zuletzt drei Niederlagen in Serie: "Und dieses Ziel ist gefährdet und bedurfte einer Entscheidung, auch wenn diese sehr schwer fällt."

Jena liegt derzeit auf dem 18. und drittletzten Tabellenplatz auf einem Abstiegsrang. In den vergangenen 13 Ligaspielen war den Thüringern nur ein Sieg gelungen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
3. Liga 3. Liga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrück291610342:212158
2Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe29159546:291754
3SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWehen Wiesbaden291541053:391449
4Hallescher FCHallescher FCHallescher FC29147834:25949
5Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburg291181042:34841
61. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern291011835:36-141
7Hansa RostockHansa RostockHansa Rostock291181035:38-341
8SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingUnterhaching29913745:311440
9TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860 München291010941:33840
10KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen291241333:43-1040
11SV MeppenSV MeppenSV Meppen291161239:39039
12Preußen MünsterPreußen MünsterPreuß. Münster291151334:36-238
13Sportfreunde LotteSportfreunde LotteSF Lotte29812927:31-436
14Fortuna KölnFortuna KölnFortuna Köln29981229:46-1735
15FSV ZwickauFSV ZwickauFSV Zwickau298101132:33-134
16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig297111135:45-1032
17SG Sonnenhof GroßaspachSG Sonnenhof GroßaspachGroßaspach29516824:29-531
18Energie CottbusEnergie CottbusCottbus29871435:45-1031
19FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss JenaJena295111331:49-1826
20VfR AalenVfR AalenVfR Aalen295101436:46-1025
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige