Anzeige

BVB, Bayern oder Leipzig? Rangnick über Werner-Zukunft

07.12.2018 10:30
Ralf Rangnick (l.) hofft auf eine Vertragsverlängerung von Timo Werner bei RB Leipzig
Ralf Rangnick (l.) hofft auf eine Vertragsverlängerung von Timo Werner bei RB Leipzig

Timo Werner geht seit Sommer 2016 für RB Leipzig auf Torejagd. Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick hofft, dass der Fußball-Nationalspieler auch in Zukunft in Sachsen bleibt - und nicht zu BVB oder FC Bayern wechselt.

"Wir sind schon länger in Gesprächen, was die Vertragsverlängerung von Timo angeht", erklärte Rangnick am Donnerstag: "Ich bin auch fest davon überzeugt, dass Timo auch in den nächsten Jahren bei uns perfekt aufgehoben ist, dass es für ihn überhaupt keinen Grund gibt über irgendwas anderes nachzudenken."

Werners Arbeitspapier ist bei den Leipzigern noch bis 2020 gültig. Gerüchte über einen Abschied im Sommer mehrten sich unlängst auch deshalb.

Sollte sich Werner gegen eine Verlängerung entscheiden, hätten die Leipziger im kommenden Sommer wohl die letzte Möglichkeit, für den 22-Jährigen eine hohe Ablösesumme zu erzielen. 

Streicht Werner bei RB Leipzig künftig 6 Mio. Euro ein?

Rangnick geht die Vertragssituation seines Stürmers zwar sehr entspannt an. Der 60-Jährige erhofft sich dennoch eine schnelle Entscheidung. "Spätestens zur Winterpause" soll es soweit sein, "dass Timo seinen Vertrag bei uns verlängert".

Die "Bild" spekuliert, wie das neue Arbeitspapier aussehen wird. Demnach könnte Werner in den kommenden Wochen einen Vertrag mit einer Laufzeit bis 2023 unterzeichnen.

Sein Gehalt soll auf rund sechs Millionen Euro verdoppelt werden. Eine Ausstiegsklausel soll es wenn überhaupt nur "in astronomischer Höhe" geben.

Zuletzt hatte auch "Sky"-Experte Lothar Matthäus die Diskussion um Timo Werner angeheizt und behauptet: "Timo würde perfekt zu Bayern München passen. Der Verein muss die Fühler nach ihm ausgestreckt haben, alles andere wäre sehr fahrlässig und würde bedeuten, dass sie in München ihre Hausaufgaben wieder nicht gemacht hätten."


Mehr dazu: RB Leipzig rechnet mit BVB-Offerte für Timo Werner


Darüber hinaus soll aber der aktuelle Tabellenführer der Bundesliga ebenfalls hinter dem Torjäger her sein. Laut "Sport Bild" macht sich RB Leipzig intern bereits für eine Offerte des BVB bereit.

Werner hat in der laufenden Spielzeit in 13 Partien acht Treffer erzielt. Hinzu kommen zwei Tore im DFB-Pokal.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund14113039:142536
2Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1492333:161729
3Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern1483328:181027
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1474324:131125
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1472530:171323
6Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1465322:20223
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1464430:21922
8Werder BremenWerder BremenSV Werder1463524:23121
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1454520:20019
101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051454513:15-219
11Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1453620:25-518
12SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1445519:22-317
13FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 041442815:20-514
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1434720:23-313
151. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg1425714:33-1911
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart143299:29-2011
17Hannover 96Hannover 96Hannover 961424816:29-1310
18Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1423914:32-189
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige