Anzeige

Probleme in der Führungsetage des FC Bayern

"Nicht sein Bereich": Matthäus rät Hoeneß zur Zurückhaltung

06.12.2018 16:28
Lothar Matthäus (l.) rät Bayern-Boss Uli Hoeneß (r.), sich aus etwas zurückzuhalten
Lothar Matthäus (l.) rät Bayern-Boss Uli Hoeneß (r.), sich aus etwas zurückzuhalten

Lothar Matthäus kennt den FC Bayern wie seine Westentasche. Der deutsche Rekord-Nationalspieler hat sich nun zu der aktuellen Situation der Münchner geäußert. FCB-Präsident Uli Hoeneß kommt dabei nicht gut weg.

"Normalerweise muss ein Präsident 'nur' den Klub repräsentieren", so Matthäus zu "spox" und "Goal" und erläuterte: "Er redet viel über Fußball, das ist nicht sein Aufgabenbereich."

Ferner hatte der 57-Jährige einen Ratschlag für Uli Hoeneß übrig: "Ich denke, weniger ist in der aktuellen Situation mehr." In den vergangenen Wochen ist der Aufsichtsratsvorsitzende schließlich immer wieder öffentlich in Erscheinung getreten.

Nach dem Streit mit Paul Breitner bekamt Hoeneß zuletzt auch auf der Jahreshauptversammlung mächtig Gegenwind. "Das ist nicht Ihr Stadion und das Verein ist nicht Ihr Eigentum. Und Paul Breitner hat ausgesprochen, was sich viele dachten, und das muss man dann auch mal aushalten", so beispielsweise die deutlichen Worte eines Vereinsmitglieds.

Matthäus: Kovac "hat die Bayern-DNA"

Für die sportliche Misere, die sich vor allen Dingen in der Bundesliga bemerkbar macht, sei laut Lothar Matthäus aber nicht Uli Hoeneß verantwortlich. "Für mich hat Bayern den Fehler gemacht, den Kader im Sommer nicht großflächiger umgebaut zu haben. Bayern hat den Umbruch verpasst."

Trainer Niko Kovac müsse nun Spieler trainieren, "die in den vergangenen Jahren alles gewonnen haben. Ich vermisse bei einigen Spielern ein wenig die Motivation", so Matthäus weiter.

Gleichzeitig sprach er sich für den Münchner Coach aus, der "sehr hart" für den Erfolg arbeite: "Ich bin davon überzeugt, dass Kovac den Ansprüchen der Bayern genügen wird, solange er das Vertrauen der Vereinsführung hat." Kovac habe "die Bayern-DNA".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund14113039:142536
2Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1492333:161729
3Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern1483328:181027
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1474324:131125
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1472530:171323
6Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1465322:20223
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1464430:21922
8Werder BremenWerder BremenSV Werder1463524:23121
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1454520:20019
101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051454513:15-219
11Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1453620:25-518
12SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1445519:22-317
13FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 041442815:20-514
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1434720:23-313
151. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg1425714:33-1911
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart143299:29-2011
17Hannover 96Hannover 96Hannover 961424816:29-1310
18Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1423914:32-189
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige