Anzeige

Probleme in der Führungsetage des FC Bayern

"Nicht sein Bereich": Matthäus rät Hoeneß zur Zurückhaltung

06.12.2018 16:28
Lothar Matthäus (l.) rät Bayern-Boss Uli Hoeneß (r.), sich aus etwas zurückzuhalten
Lothar Matthäus (l.) rät Bayern-Boss Uli Hoeneß (r.), sich aus etwas zurückzuhalten

Lothar Matthäus kennt den FC Bayern wie seine Westentasche. Der deutsche Rekord-Nationalspieler hat sich nun zu der aktuellen Situation der Münchner geäußert. FCB-Präsident Uli Hoeneß kommt dabei nicht gut weg.

"Normalerweise muss ein Präsident 'nur' den Klub repräsentieren", so Matthäus zu "spox" und "Goal" und erläuterte: "Er redet viel über Fußball, das ist nicht sein Aufgabenbereich."

Ferner hatte der 57-Jährige einen Ratschlag für Uli Hoeneß übrig: "Ich denke, weniger ist in der aktuellen Situation mehr." In den vergangenen Wochen ist der Aufsichtsratsvorsitzende schließlich immer wieder öffentlich in Erscheinung getreten.

Nach dem Streit mit Paul Breitner bekamt Hoeneß zuletzt auch auf der Jahreshauptversammlung mächtig Gegenwind. "Das ist nicht Ihr Stadion und das Verein ist nicht Ihr Eigentum. Und Paul Breitner hat ausgesprochen, was sich viele dachten, und das muss man dann auch mal aushalten", so beispielsweise die deutlichen Worte eines Vereinsmitglieds.

Matthäus: Kovac "hat die Bayern-DNA"

Für die sportliche Misere, die sich vor allen Dingen in der Bundesliga bemerkbar macht, sei laut Lothar Matthäus aber nicht Uli Hoeneß verantwortlich. "Für mich hat Bayern den Fehler gemacht, den Kader im Sommer nicht großflächiger umgebaut zu haben. Bayern hat den Umbruch verpasst."

Trainer Niko Kovac müsse nun Spieler trainieren, "die in den vergangenen Jahren alles gewonnen haben. Ich vermisse bei einigen Spielern ein wenig die Motivation", so Matthäus weiter.

Gleichzeitig sprach er sich für den Münchner Coach aus, der "sehr hart" für den Erfolg arbeite: "Ich bin davon überzeugt, dass Kovac den Ansprüchen der Bayern genügen wird, solange er das Vertrauen der Vereinsführung hat." Kovac habe "die Bayern-DNA".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund21155154:233150
2Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern22153450:262448
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach22134542:222043
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig22125541:192241
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen22113839:32736
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg22105735:30535
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt2297641:281334
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim2289544:321233
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSC2288635:32332
10Werder BremenWerder BremenSV Werder2287737:33431
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 052276923:36-1327
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf22741125:41-1625
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg2259829:37-824
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0422651125:32-723
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg22461231:40-918
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart22431518:50-3215
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9622351420:47-2714
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg21261317:46-2912
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige