Anzeige

FIFA zahlt Millionen-Beträge an die Profi-Klubs

WM-Prämien: So viel kassieren BVB, FC Bayern und Co.

04.12.2018 19:20
BVB, FC Bayern und Gladbach kassieren WM-Prämien für ihre Spieler
BVB, FC Bayern und Gladbach kassieren WM-Prämien für ihre Spieler

Der Fußball-Weltverband FIFA wird nach der Weltmeisterschaft in Russland insgesamt rund 184 Millionen Euro an die 416 Klubs der WM-Spieler auszahlen. Davon profitieren unter anderem auch der FC Bayern München, Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach.

Größte Nutznießer des sogenannten "Klub-Hilfprogramms" sind die europäischen Vereine, die gut 139 Millionen Euro einstreichen.

Der Klub mit der höchsten Vergütung ist der englische Meister Manchester City (4,4 Millionen), gefolgt von Real Madrid (4,24) und Tottenham Hotspur (3,86).

25 deutsche Vereine erhalten 16,67 Millionen Euro, den größten Batzen erhält der FC Bayern (2,35 Millionen) vor dem BVB (1,83) und Gladbach (1,78).

Die Zahlungen an die deutschen Profi-Klubs in der Übersicht:

  • FC Bayern München: 2.349.000 Euro
  • Borussia Dortmund: 1.827.000 Euro
  • Borussia Mönchengladbach: 1.778.000 Euro 
  • Eintracht Frankfurt: 1.501.000 Euro
  • RB Leipzig: 930.000 Euro
  • Hamburger SV: 850.000 Euro
  • TSG 1899 Hoffenheim: 845.000 Euro
  • VfL Wolfsburg: 799.000 Euro
  • FC Schalke 04: 789.000 Euro
  • Bayer 04 Leverkusen: 688.000 Euro
  • SV Werder Bremen: 617.000 Euro
  • 1.FSV Mainz 05: 588.000 Euro
  • FC Augsburg: 532.000 Euro
  • Hertha BSC: 484.000 Euro
  • 1.FC Köln: 471.000 Euro
  • VfB Stuttgart: 431.000 Euro
  • Fortuna Düsseldorf: 276.000 Euro
  • Hannover 96: 224.000 Euro
  • FC St. Pauli: 202.000 Euro
  • VfL Bochum: 140.000 Euro
  • 1.FC Nürnberg: 105.000 Euro
  • SV Sandhausen: 105.000 Euro
  • FC Ingolstadt 04: 70.000 Euro
  • SV Darmstadt 98: 35.000 Euro
  • TSV 1860 München: 35.000 Euro

Grundlage der Verteilung sind 7515 Euro pro Spieler pro Tag. Der Zeitraum beläuft sich ab zwei Wochen vor dem Eröffnungsspiel bis einen Tag nach dem letzten Spiel der eigenen Mannschaft.

Zudem wird das Geld auf die Vereine aufgeteilt, bei denen der Akteur in den vergangenen zwei Spielzeiten zuvor unter Vertrag stand.

Die höchsten Zuwendungen insgesamt gehen an englische Klubs (33 Millionen Euro), dahinter folgen Spanien (19,89) und Deutschland (16,67).

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund21155154:233150
2Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern22153450:262448
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach22134542:222043
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig22125541:192241
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen22113839:32736
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg22105735:30535
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt2297641:281334
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim2289544:321233
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSC2288635:32332
10Werder BremenWerder BremenSV Werder2287737:33431
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 052276923:36-1327
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf22741125:41-1625
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg2259829:37-824
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0422651125:32-723
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg22461231:40-918
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart22431518:50-3215
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9622351420:47-2714
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg21261317:46-2912
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige