Anzeige

Leipzig-Boss: "Stallorder? Von wem soll die kommen?"

28.11.2018 08:29
Zwischen RB Salzburg und RB Leipzig kommt es zum Rückspiel
Zwischen RB Salzburg und RB Leipzig kommt es zum Rückspiel

Der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig, Oliver Mintzlaff, hat sich gegen den Verdacht gewehrt, dass es beim Europa-League-Spiel am Donnerstag bei Red Bull Salzburg eine Stallorder geben könnte.

"Stallorder? Von wem soll die kommen?", fragte der 43-Jährige im Interview des "Sportbuzzer". "Nonsens! Dietrich Mateschitz mischt sich nullkommanull ins operative Geschäft ein und auch ich habe keinen Einfluss auf Salzburg. Salzburg und Leipzig haben eine gemeinsame Vergangenheit, aber weder eine gemeinsame Gegenwart noch Zukunft."

Tabellenführer Salzburg braucht noch einen Punkte, um sicher weiterzukommen. Den Leipzigern als Gruppenzweiten sitzen die punktgleichen Schotten von Celtic Glasgow im Nacken. Das Hinspiel hatten die Österreicher mit 3:2 gewonnen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige